Ernst-Barlach-Gymnasium Schönberg

Schule in Trägerschaft des Landkreises Nordwestmecklenburg

Ernst-Barlach-Gymnasium Schönberg - Schule in Trägerschaft des Landkreises Nordwestmecklenburg

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

liebe Schülerinnen und Schüler,

anlässlich steigender Infektionsgefahren infolge der kommenden Herbst- Wintersaison sowie möglicher Wochenendausflüge und Ferienreisen in ausgewiesene Risikogebiete betonen wir ausdrücklich erweiterte Regeln, die laut Allgemeinverfügung vom 15.09.2020 ab MONTAG, dem 12.10.2020 in Kraft treten:

Absatz (7): „volljährige Schülerinnen und Schüler beziehungsweise bei minderjährigen Schülerinnen und Schülern deren Erziehungsberechtigte sind verpflichtet, eine Erklärung über den Gesundheitszustand und die Umstände einer möglichen Ansteckung mit SARS-CoV-2 sowie über die Einreise aus einem Risikogebiet oder einem besonders betroffenen Gebiet entsprechend §1 Absatz 1 Satz 4 SARS-Co-V-2-Quarantäneverordnubg in der Schule anzugeben. Dazu ist das „Formular zur Gesundheitsbestätigung für den Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen in den Schulen des Landes M-V“ in der jeweils gültigen Fassung zu nutzen. An den Schulen des Landes gilt ein Betretungsverbot von Schulgebäuden und jedweder schulischen Anlagen für Schülerinnen und Schüler, die oder für die die Erziehungsberechtigten der Pflicht zur Abgabe der Erklärung nicht nachgekommen sind. Dieses Verbot gilt bis zur Vorlage der Erklärung, längstens jedoch 14 Tage ab dem Zeitpunkt, zu dem die Erklärung von der Schule gefordert wurde. Der Schulleiter ist angewiesen, dieses Betretungsverbot durchzusetzen.“

Kontakte mit SARS-Co-V-2-positiv getesteten Personen sind unverzüglich der Schule zu melden.

In der Schule ausgelöste Infektionskrankheiten hätten weitreichende Folgen nicht nur für Leben und Gesundheit der Betroffenen, sondern auch auf deren Recht auf Bildung, da Schulschließungen die Konsequenz wären.

Bei nicht ordnungsgemäß unterzeichneten Formularen und dem daraus resultierenden Betretungsverbot, sind die Erziehungsberechtigten zur unverzüglichen Abholung ihres Kindes verpflichtet.

Die im ersten Block in den Klassen und Kursen unterrichtenden Fachlehrer*innen nehmen die Gesundheitsbescheinigungen in Empfang. Es besteht konsequente Maskenpflicht und die Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 m.

Eingänge:    

Klasse 7/8 – Haupteingang

Klasse 9/10 – Hof II / grünes Klassenzimmer

Klasse 11/12 – Hof I / Oberteich

Wer nicht zum ersten Block erscheint, muss am Haupteingang klingeln und warten, bis sie /er abgeholt wird.

Erkrankte Schüler*innen legen diese Gesundheitsbescheinigung am ersten Tag nach ihrer Genesung und ihrer Anwesenheit in der Schule beim Klassenleiter vor.

Im Namen der Schulleitung

K. Schulz/ S. Pelka

Handlungsempfehlung

Sehr geehrte Eltern,

bereits im Beitrag “Elterninformation zum Umgang mit Erkrankungen etc.”vom 20.08.2020 stellte Herr Pegel eine Handlungsempfehlung bei Erkältungssymptomen vom LAGuS vor. Dieses Schema kann bei der Einschätzung der Krankheitszeichen (z.B. leichte, schwere Symptome) hilfreich sein.

Das Fließschema finden Sie hier: Fließschema_Kita

Erholsame Ferien

Die Schulleitung wünscht euch allen sonnige und erlebnisreiche Ferien. Genießt die freie Zeit und bleibt gesund, so dass wir voller Elan und Optimismus in das kommende Schuljahr starten können.

i.A. S. Pelka

Wünsche zum Abitur

Wir, dass Kollegium und die Schulleitung des EBG, wünschen allen Abiturientinnen und Abiturienten für die anstehenden Prüfungen maximale Erfolge!

Wir drücken euch die Daumen!

Hinweise vom Bildungsministerium an die Schülerinnen und Schüler

Liebe Schülerinnen und Schüler,

am 27.04.2020 beginnt der prüfungsvorbereitende Unterricht für die Abiturienten sowie für Schülerinnen und Schüler, die die mittlere Reifeprüfung ablegen wollen.

Ab dem 04.05.2020 beginnt dann auch der Präsenzunterricht für die Klassenstufe 11. Die Klassenstufen 7-10 bleiben weiter im “Homeschooling” und bearbeiten Aufgaben, die von den Fachlehrern erteilt werden bzw. können sich mit ihren Fachlehrern in Kontakt setzen (z.B. Videokonferenz per IServ), um bestehende Fragen zu klären.

Herr Pegel wird das Schreiben vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur M-V vom 23.04.2020 per Mail an euch weiterleiten.

Hier schon einige Auszüge:

“Liebe Schülerinnen und Schüler,

nachdem die Schultüren nun für einige Wochen für Sie geschlossen waren, öffnen sie sich nun wieder, jedoch zunächst nur für die Schülerinnen und Schüler, die noch in diesem Jahr ihren Schulabschluss machen.

Das sind ab dem 27.04.2020 Schülerinnen und Schüler:

– der Jahrgangsstufe 10 am Gymnasium …, die die Mittlere Reife anstreben, für den prüfungsvorbereitenden Unterricht und die Prüfungen,

– der Jahrgangsstufe 11 an den regulären Gymnasien…, für Konsultationen,

– der Jahrgangsstufe 12 an den regulären Gymnasien und den Gesamtschulen, für den prüfungsvorbereitenden Unterricht und die Prüfungen.

Auf Grundlage der Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts (RKI) hat das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Regeln aufgestellt, die eine behutsame Öffnung der Schule ermöglichen und gleichzeitig den Infektionsschutz für Sie sicherstellen. Ich bin sicher, dass die Lehrkräfte Sie alle ausführlich über diese Regeln informieren werden.

Trotzdem möchte ich Ihnen einige sehr wichtige Regeln nennen und bitte ganz dringend um deren Einhaltung.

  1. Bei Atemwegserkrankungen und Fieber bleiben Sie bitte zu Hause und konsultieren möglichst einen Arzt.
  2. Waschen Sie sich regelmäßig und sorgfältig mindestens 20 Sekunden lang die Hände mit Seife, besonders vor dem Essen.
  3. Halten Sie einen Abstand zu einer anderen Person von möglichst 1,5 Metern ein.
  4. Verzichten Sie bitte auf Berührungen, Umarmungen und Händeschütteln.
  5. Fassen Sie sich nicht mit den Händen ins Gesicht, berühren Sie insbesondere nicht die Schleimhäute (Mund, Augen, Nase) mit den Händen.
  6. Fassen Sie zugängliche Gegenstände wie Türklinken oder Fahrstuhlknöpfe möglichst nicht mit der vollen Hand bzw. den Fingern an.
  7. Halten Sie die Husten-Niesetikette ein, d. h. husten und niesen Sie in die Armbeuge und drehen sich dabei weg.
  8. Führen Sie keine Gespräche, bei denen sich die Köpfe in unmittelbarer Nähe befinden.

Und noch ein wichtiger Hinweis:

Bei der Schülerbeförderung ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend. Dies können Tücher, Schals oder auch selbst erstellte sowie erworbene Masken sein. Fassen Sie bitte nicht in die Innenseite der Mund-Nasen-Bedeckung. Auf verschiedenen Plattformen sind diese Regeln für Sie verständlich und anschaulich nachzulesen, z. B. https://www.infektionsschutz.de/haendewaschen.html.

Mir ist sehr wichtig, Ihnen, liebe Schülerinnen und Schüler, die sich auf Prüfungen vorbereiten, zu sagen, dass die Schulen hierfür prüfungsvorbereitenden Unterricht und Konsultationen anbieten. Die Teilnahme daran ist freiwillig. Sollte das Angebot Ihrer Schule von Ihnen nicht wahrgenommen werden, teilen Sie dies Ihrer Schule bitte mit, damit der Unterricht oder die Konsultationen entsprechend geplant werden können. 

Liebe Schülerinnen und Schüler, ich wünsche Ihnen einen guten Abschluss des Schuljahres in diesem Jahr bzw. allen Schülerinnen und Schülern in Abschlussklassen ein erfolgreiches Beenden der Schulzeit trotz der herausfordernden Situation, in der wir uns alle befinden.

Mit freundlichen Grüßen Im Auftrag

gez. Dr. Birgit Mett Landesschulrätin ”

Mit freundlichen Grüßen

S. Pelka