Ernst-Barlach-Gymnasium Schönberg

Schule in Trägerschaft des Landkreises Nordwestmecklenburg

Ernst-Barlach-Gymnasium Schönberg - Schule in Trägerschaft des Landkreises Nordwestmecklenburg

Weihnachtswünsche

Es treibt der Wind im Winterwalde

Es treibt der Wind im Winterwalde
die Flockenherde wie ein Hirt,
und manche Tanne ahnt, wie balde
sie fromm und lichterheilig wird.
Sie lauscht hinaus. Den weißen Wegen
streckt sie die Zweige hin bereit
und wehrt dem Wind und wächst entgegen
der einen Nacht der Herrlichkeit. (1897)

Rainer Maria Rilke (1875-1926)

Im Namen der Schulleitung wünschen wir uns allen eine besinnliche Weihnachtszeit im Kreise der Familie und einen guten Start in das neue Jahr.

 S. Pelka und M. Pegel

Distanzunterricht in der ersten Schulwoche nach den Ferien vom 04.01. – 08.01.2021

Liebe Schülerinnen und Schüler,

laut Kabinettsbeschluss vom 08.12.2020 teilt die Bildungsministerin Frau Martin mit, dass die erste Schulwoche nach den Weihnachtsferien, also vom 4. – 8.01.2021 für die Klassenstufen 7-12 als Distanzunterricht stattfinden wird. Die Fachlehrerinnen und Fachlehrer setzen sich mit euch in Verbindung, so dass ihr für diese Zeit an Arbeitsaufträgen arbeitet und euch Möglichkeiten für Rückfragen aufgezeigt werden.
Konkrete Hinweise für den Ablauf der ersten Schulwoche erhaltet ihr vor den Ferien.

Ich wünsche euch weiterhin eine ruhige Vorweihnachtszeit.

Bleibt gesund.

Quelle:

https://www.bildung-mv.de/aktuell/2020/information-schulbetrieb-in-der-ersten-januarwoche/index.html

VG
i.A. Susanne Pelka
komm. stellv. SL
EBG-Schönberg
Goetheplatz 5
23923 Schönberg
Tel.:038828-24433

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

liebe Schülerinnen und Schüler,

anlässlich steigender Infektionsgefahren infolge der kommenden Herbst- Wintersaison sowie möglicher Wochenendausflüge und Ferienreisen in ausgewiesene Risikogebiete betonen wir ausdrücklich erweiterte Regeln, die laut Allgemeinverfügung vom 15.09.2020 ab MONTAG, dem 12.10.2020 in Kraft treten:

Absatz (7): „volljährige Schülerinnen und Schüler beziehungsweise bei minderjährigen Schülerinnen und Schülern deren Erziehungsberechtigte sind verpflichtet, eine Erklärung über den Gesundheitszustand und die Umstände einer möglichen Ansteckung mit SARS-CoV-2 sowie über die Einreise aus einem Risikogebiet oder einem besonders betroffenen Gebiet entsprechend §1 Absatz 1 Satz 4 SARS-Co-V-2-Quarantäneverordnubg in der Schule anzugeben. Dazu ist das „Formular zur Gesundheitsbestätigung für den Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen in den Schulen des Landes M-V“ in der jeweils gültigen Fassung zu nutzen. An den Schulen des Landes gilt ein Betretungsverbot von Schulgebäuden und jedweder schulischen Anlagen für Schülerinnen und Schüler, die oder für die die Erziehungsberechtigten der Pflicht zur Abgabe der Erklärung nicht nachgekommen sind. Dieses Verbot gilt bis zur Vorlage der Erklärung, längstens jedoch 14 Tage ab dem Zeitpunkt, zu dem die Erklärung von der Schule gefordert wurde. Der Schulleiter ist angewiesen, dieses Betretungsverbot durchzusetzen.“

Kontakte mit SARS-Co-V-2-positiv getesteten Personen sind unverzüglich der Schule zu melden.

In der Schule ausgelöste Infektionskrankheiten hätten weitreichende Folgen nicht nur für Leben und Gesundheit der Betroffenen, sondern auch auf deren Recht auf Bildung, da Schulschließungen die Konsequenz wären.

Bei nicht ordnungsgemäß unterzeichneten Formularen und dem daraus resultierenden Betretungsverbot, sind die Erziehungsberechtigten zur unverzüglichen Abholung ihres Kindes verpflichtet.

Die im ersten Block in den Klassen und Kursen unterrichtenden Fachlehrer*innen nehmen die Gesundheitsbescheinigungen in Empfang. Es besteht konsequente Maskenpflicht und die Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 m.

Eingänge:    

Klasse 7/8 – Haupteingang

Klasse 9/10 – Hof II / grünes Klassenzimmer

Klasse 11/12 – Hof I / Oberteich

Wer nicht zum ersten Block erscheint, muss am Haupteingang klingeln und warten, bis sie /er abgeholt wird.

Erkrankte Schüler*innen legen diese Gesundheitsbescheinigung am ersten Tag nach ihrer Genesung und ihrer Anwesenheit in der Schule beim Klassenleiter vor.

Im Namen der Schulleitung

K. Schulz/ S. Pelka

Handlungsempfehlung

Sehr geehrte Eltern,

bereits im Beitrag “Elterninformation zum Umgang mit Erkrankungen etc.”vom 20.08.2020 stellte Herr Pegel eine Handlungsempfehlung bei Erkältungssymptomen vom LAGuS vor. Dieses Schema kann bei der Einschätzung der Krankheitszeichen (z.B. leichte, schwere Symptome) hilfreich sein.

Das Fließschema finden Sie hier: Fließschema_Kita

Erholsame Ferien

Die Schulleitung wünscht euch allen sonnige und erlebnisreiche Ferien. Genießt die freie Zeit und bleibt gesund, so dass wir voller Elan und Optimismus in das kommende Schuljahr starten können.

i.A. S. Pelka

Wünsche zum Abitur

Wir, dass Kollegium und die Schulleitung des EBG, wünschen allen Abiturientinnen und Abiturienten für die anstehenden Prüfungen maximale Erfolge!

Wir drücken euch die Daumen!