Ernst-Barlach-Gymnasium Schönberg

Schule in Trägerschaft des Landkreises Nordwestmecklenburg

Ernst-Barlach-Gymnasium Schönberg - Schule in Trägerschaft des Landkreises Nordwestmecklenburg

Im Gespräch mit Ministerpräsidentin und Bildungsministern – 09.11.2018

Am vergangenen Freitag nahmen rund 65 Schüler unseres Gymnasiums an einer nachmittäglichen Diskussionsrunde mit der Ministerpräsidentin von MV, Manuela Schwesig, der Bildungsministerin von MV, Birgit Hesse, und der Bildungsministerin von SH, Karin Prien, in der Grundschule Herrnburg teil.
Zusammen mit Schülern aus Lüdersdorf und Lübeck stellten unsere Schüler den anwesenden Politikerinnen in der rund einstündigen lockeren Diskussionsrunde Fragen, die sie bezüglich ihrer Zukunft im Norden bewegten. So ging es um die Versorgung der Dörfer mit schnellem Internet, um Busanbindungen in der Freizeit, um Studienmöglichkeiten in MV, um die Lehrerausbildung an den Universitäten in MV, um Anforderungen an den gymnasialen Unterricht sowie um schlechte Berufsmöglichkeiten im Bereich der Pflegedienste.

Die Politikerinnen bemühten sich nach bestem Wissen und mit politischem Geschick die gestellten Fragen zu beantworten, und verwiesen auch auf mögliche spätere Kontaktmöglichkeiten. So teilte Frau Hesse im Nachgang mit, dass sie gerne zu Fragen der Berufs- und Studienorientierung zum Beginn des kommenden Kalenderjahres an unsere Schule zu einer Diskussionsrunde erscheinen möchte, um mit unseren Schülern die anstehenden Fragen zu besprechen.

Im Vorfeld der Gesprächsrunde in der Turnhalle der Grundschule erklärten drei ehemalige Schüler unserer Schule (Philipp, Peter und Nico) den Politikerinnen und anwesenden Bürgern das von ihnen im Unterricht gefertigte Plakat zur Grenze und Grenzöffnung in Herrnburg.

Auch auf diesem Weg möchte ich mich bei allen Beteiligten für die interessanten Fragen, die lockeren Gespräche im Vorfeld und in der Nachbereitung, sowie für die Bereitschaft bedanken, sich an diesem Freitagnachmittag mit den Problemen der Region und „Unserer Zukunft im Norden“ auseinanderzusetzen. Ein besonderer Dank geht  an Frau Golla für die organisatorische Vorbereitung unserer Teilnahme an dieser Diskussionsrunde.

Den dazugehörenden Artikel der Ostseezeitung gibt es hier:
http://www.ln-online.de/Lokales/Nordwestmecklenburg/Schueler-diskutieren-in-Herrnburg-mit-Ministerpraesidenten2

Crash-Kurs für die Elftklässler

Am Mittwoch klärten Polizei, Feuerwehr und Notärzte unsere Schülerinnen und Schüler der 11. Klassen über Unfallgründe und Unfallfolgen auf. Mit dramatischen Bildern und mitreißenden Erzählungen über wahre Gegebenheiten schafften die Vortragenden es, die SchülerInnen eindrucksvoll vor zu schnellem, abgelenktem Fahren (durch Handynutzung oder Drogenkonsum) mit dem Auto zu warnen. Besonders für die zukünftigen Fahranfänger war dies sicher eine einschneidende Erfahrung.

Link zum dazugehörenden Artikel in der Ostseezeitung

Sehr geehrte Eltern,

am 06.11.2018 findet in der Zeit von 17.00 bis 19.00 Uhr der Elternsprechtag unseres Gymnasiums im Schuljahr 2018/2019 statt.

Gerne möchten wir Sie zu diesem Gesprächsabend einladen, um mit Ihnen Erfolge sowie mögliche Schwierigkeiten in der schulischen Entwicklung Ihres Kindes zu besprechen.

Um einen optimalen zeitlichen Ablauf des Abends zu gewährleisten, bitten wir Sie, Ihre Tochter/ Ihren Sohn zu beauftragen, die Gesprächstermine mit den entsprechenden Fachkollegen abzustimmen.

Unter Umständen werden diese auch an Ihre Kinder herantreten und Sie von sich aus zu einem Gespräch einladen.

Bitte beachten Sie, dass in Fächern, die nur epochal im ersten Schulhalbjahr unterrichtet werden, die im ersten Halbjahr erteilte Halbjahresnote der Jahresendnote entspricht. Berücksichtigen Sie ggf. auch diesen Umstand bei der Wahl Ihrer Gesprächstermine.

Casting zum Weihnachtskonzert

In den Supermarktregalen findet man schon Lebkuchen, in den ersten Geschäften wird mit besonderen Weihnachtsangeboten geworben. Daher ist es auch für uns Zeit, neue und talentierte Akteure für das diesjährige Weihnachtskonzert zu finden.

Am 18.10. findet dazu im 4. Block in der Aula das große Casting statt. Also, traut Euch und zeigt, was in Euch steckt. Wir sind gespannt.

Siegerehrung der Mathematik-Olympiade

Am vergangenen Freitag fand die Siegerehrung der Schulrunde der diesjährigen Mathematikplympiade statt. Hierzu gratulieren wir

Klasse 7:

1.Kenneth Lorenz ( 7a), 2. Mathis Bähr (7c), 3.Jolina Matilda Härtel (7c)

Klasse 8:

1. Tim Huwald (8c), 2. Janus Sichting (8c), 3. Carolin Stapelfeldt (8d)

Klasse 9:

1. Dennis David, 2. Felix Bartels, 3. Emil Trein (9d)

Klasse 10:

1. Jasmin Nörenberg (10a), 2. Karen Wiedow (10a), 3. Paul Neumann (10b)

Klasse 11/12

1. Barne Erik Staude (12), 2. Tjark Riemer (11), 3. Alexandra Rolle (12)

zu tollen Ergebnisse bei der Schulmathematikolympiade. Wir sind stolz, dass einige dieser SchülerInnen uns als Schule in Neukloster bei der Kreismathematkolympiade vertreten werden. Wir drücken Euch die Daumen.

58. Mathematikolympiade am EBG

Heute (25.09.2018) haben 43 Schülerinnen und Schüler aller Klassenstufen im Rahmen der Mathematikolympiade knifflige Aufgaben gelöst. Die Lösungen werden in den nächsten Tagen ausgewertet. Die SchülerInnen, die am besten abgeschnitten haben, werden unsere Schule im November bei der Kreismathematikolympiade vertreten.

Aktion “Besser Bus”

Ergänzung vom 28.09.2018:
Auf Grund noch anstehender Gespräche zwischen der Elternvertretung, der Firma “Nahbus”, der Schulleitung und dem Schulträger in der ersten Woche nach den Herbstferien wird die Aktion “Besser Bus” verschoben. Wir gehen davon aus, in diesen Gesprächen zu einer einvernehmliche Lösung zu gelangen. 

 

In Auswertung der Gespräche mit dem Landkreis und der Firma “Nahbus”, welche bereits im letzten Schuljahr stattgefunden haben und noch nicht zum erwünschten Ergebnis führten, möchte die Elternvertretung der Schule, gemeinsam mit der Schulleitung, mit Vertretern der Firma, dem Landkreis sowie Mitgliedern des Kreistages am 02.10.2018 in der ersten Pause eine Aktion “Besser Bus” durchführen. Dazu sollen Schülerinnen und Schüler mit ihren normalen Schulsachen einen zur Verfügung gestellten Bus besteigen und eine Fahrtsituation simulieren. Die Eltern und die Schulleitung wollen durch diese Aktion eine fundierte Gesprächsgrundlage schaffen, um dem Landkreis und der Firma die morgendlichen Fahrtprobleme aufzuzeigen und Lösungen zu diskutieren.

Demnächst wird es dazu noch genauere Informationen geben.