Hilfe für die Ukraine

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen, sehr geehrte Eltern,

in vielen von uns ist der dringende Wunsch entstanden, den Menschen in der Ukraine zu helfen.

Dazu sind an mich verschiedenste Ideen herangetragen worden.

Aus meiner Sicht, sowie nach Absprache mit verschiedenen Vertretern der Schulgemeinschaft, halte ich eine direkte Hilfe in Form von Sach-  und Geldspenden am sinnvollsten.

Wir besitzen außerdem einen direkten Kontakt zum Vorstand des SIC (Ukrainisch-Deutsches Kulturzentrum e.V.). Damit besitzen wir die Möglichkeit, konkret nachzufragen, was derzeitig benötigt wird. Außerdem greifen wir auf die vorhandene Infrastruktur für den Transport bis zur ukrainischen Grenze zurück.

Was wir derzeitig benötigt?

  • Geldspenden
    für den Kauf von medizinischem Gerät und Medikamente,
    für die Finanzierung der Fahrt bis zur Grenze (Diesel- und Mautkosten ca. 470 € pro Fahrt)
    Empfänger: SIC e. V.
    IBAN: DE61100100100844580103
    Verwendungszweck: Spende+Familienname

  • Sachspenden
    Umzugskartons
    haltbare Lebensmittel

Wo und wann erfolgt die Ablage von Sachspenden?

– Ablage im Container C03,   Transport vorerst mit Privat-PKW

Den Bedarf an Sachspenden werden wir über den Emailverteiler sowie die website aktuell halten.

Vorab schon vielen Dank für Ihr / euer Engagement.

Beste Grüße

i. A. Torsten Barth

Teilnahme an der Herbstrunde 2021/2022 des Chemkids-Wettbewerbs

In diesem Schuljahr nahmen die Schüler/innen aus den Klassen 8a, 8b und 8d an der Herbstrunde des Chemkids – Wettbewerbs zum Thema „Rundis glänzende Versuche“ teil.

6 Arbeiten wurden eingeschickt.

Das Prädikat „sehr erfolgreich teilgenommen“ erhielt

  • Julia Kokotsch (8c)  

Julia wurde zu einer Auszeichnungsveranstaltung (voraussichtlich im August 2022)

nach Rostock eingeladen.

Weiterhin erhielten 5 Schüler/Innen Urkunden für eine erfolgreiche Teilnahme bzw. Teilnahme am Wettbewerb.

  • Klara – Katinka Groth (8a)
  • Julian Foth (8a)
  • Leonard Heuschel (8b)
  • Lilli Kalfack (8c)
  • Josephine Braunwath (8c)

Herzlichen Glückwunsch!!!

Wir möchten uns bei allen Schüler/innen für ihr Engagement und ihre Experimentierfreudigkeit bedanken und hoffen auf eine rege Teilnahme an weiteren Chemkids – Runden in den nächsten Jahren.

Die Aufgaben für die zweite Runde findest du hier. Viel Spaß beim Experimentieren.

Die Chemielehrer des EBG

01.03.2022

kostenfreier Fitnesstrainer C-Lizenz Fernlehrgang

Liebe Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 11,

es besteht die Möglichkeit über die “Akademie für Sport und Gesundheit Dr. Bergmann GmbH” einen Fernlehrgang zu absolvieren. Für insgesamt 15 Interessierte erhielt ich Gutschein-Codes, die dann auf der Seite https://www.akademie-sport-gesundheit.de/ausbildung-fitnesstrainer-c-lizenz-online.html beim Buchen des Kurses eingelöst werden.

Wer diesen Fernlehrgang belegen möchte, meldet sich bitte nochmals bei mir.

Weitere Informationen kannst du dem Schreiben entnehmen.

VG

Susanne Pelka

stellv. SL

Informationen zum Neustart

Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Kolleginnen und Kollegen,
sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

ich hoffe, Sie und ihr hatten / hattet erholsame Ferien und wir können gemeinsam in den zweiten Teil des Schuljahres 2021/2022 starten.

Wie Frau Pelka in Ihrem letzten Schreiben bereits ankündigte, werde ich ab dem 1. März 2022 die Aufgaben als Schulleiter des Ernst-Barlach-Gymnasiums übernommen. Ich freue mich auf meine neue herausfordernde Aufgabe, das Kennenlernen vieler Menschen und die gemeinsame Arbeit mit Ihnen und euch. In diesem Zusammenhang möchte ich mich ganz besonders bei Frau Pelka für die hervorragende und anstrengende Arbeit des letzten Schulhalbjahres bedanken. Dafür mein voller Respekt. Ich möchte mich weiterhin für die freundliche und hilfsbereite Aufnahme in die Schulgemeinschaft bedanken.

Die Schule durfte ich bisher als eine Schule, die gut „auf Kurs“ liegt, erfahren. Vor allem beeindruckte mich der respektvolle Umgang miteinander. Ebenfalls die fortgeschrittene digitale Ausstattung der Schule hätte ich in dieser Qualität nicht erwartet.

Meine nächsten Schritte werden das schnelle Kennenlernen der Schule, von Ihnen und euch sein und die Übernahme der der Aufgaben als Schulleiter sein. Wichtig wird vor allem auf die gute Durchführung des Abiturs 2022 liegen.  Wir werden in den verschiedenen Gremien zusammenarbeiten, wo ich sicher viele Fragen stellen werde. Der offene, konstruktive Umgang miteinander ist mir an dieser Stelle wichtig. Die Tür ist offen … und auch ich möchte dieses in der anderen Richtung so handhaben.

Corona-update:

Corona, wird uns wohl auch im zweiten Halbjahr im Griff halten. Hier möchte ich ausdrücklich den Schülerinnen und Schülern sowie den Lehrerinnen und Lehrern danken, die fast ein halbes Schuljahr hinter Masken verbracht haben und um Durchhaltevermögen bei der Einhaltung der Regeln bitten. Weitere Hinweise finden Sie / findet ihr unten.

Rechtliches, am 05.02.2022 ist die „Sechste Verordnung zu Änderungen im Schulrecht infolge des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2“ (https://www.regierung-mv.de/serviceassistent/download?id=1644172, Stand: 08.02.2022, 10.19) in Kraft getreten.

Wesentliche Punkte in Bezug auf das Gymnasium sind:

Leistungsbewertungsverordnung, die Anzahl der zu erbringenden schriftlichen Leistungsermittlungen wurde konkretisiert ( soll max. 5 pro Schulwoche nicht übersteigen).

Abiturprüfungsverordnung, Leistungsbewertungsverordnung, die Anzahl der zu erbringenden schriftlichen Leistungsermittlungen wurde ebenfalls konkretisiert (Die maximale Anzahl von schriftlichen Leistungsermittlungen in einer Unterrichtswoche soll sechs nicht überschreiten).

Die wesentlichen Teile der Regelungen aus der Fünften Verordnung sind bekannt und wurden übernommen.

Die Regelungen des Phasenmodells werden bis zum 31.03.2022 weitergeführt. Gegenwärtig befindet sich das EBG in der Phase 1
(Stand:   18.02.2022)

In der Zeit vom 21.02.2022 bis zum 06.03.2022 ist das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung verpflichtend (§ 3a Absatz 3, Schulcorona-Verordnung). Diese Pflicht erstreckt sich ebenfalls auf Elternversammlungen und Veranstaltungen gemäß Teil 7 des Schulgesetzes im vorgenannten Zeitraum.

Bitte beachten Sie / beachtet, die Testung nach den Winterferien ist am ersten Unterrichtstag durchzuführen.

Wie schon bekannt, ist am ersten Schultag nach den Ferien die von den Erziehungsberechtigten oder volljährigen Schülerinnen bzw. Schülern unterschriebene Erklärung über das Reiseverhalten vorzulegen.

(download:

https://www.regierung-mv.de/serviceassistent/download?id=1644173 )

Bitte beachten Sie, dass Schülerinnen und Schüler bei Nichtabgabe der Erklärung nicht am Unterricht teilnehmen dürfen.

Für weitergehende Fragen hat das Ministerium für Bildung und Kindertagesförderung eine Telefonhotline unter der Rufnummer 03855887174 geschaltet.

Bau-update:

In den Ferien konnten weitere wesentliche Schritte bei der “digitalen Ertüchtigung” der Schule umgesetzt werden. 13 “smartboard”-s sowie 13 apple-tv sind in den Räumen installiert, der Raum 105 zum elearning-Raum umgestaltet worden. Es sind durch die Elektrofirma neue Kabelkanäle gelegt worden. Innerhalb dieser Baumaßnahmen musste auch der iserv – Dienst für einige Tage abgeschaltet werden. Wir gehen davon aus, dass iserv ab Freitag, dem 18.02.2022, wieder in gewohnter Qualität arbeitet. Die Elektroarbeiten werden während der ersten beiden Schulwochen, so geplant, weiter geführt. Dabei soll es sich ausschließlich um stille Arbeiten handeln. In diesem Zusammenhang muss für diesen Zeitraum die Empore der Aula gesperrt werden.

Dann wünschen Frau Pelka und ich uns allen einen guten Start.

Mit besten Grüßen

i. A. Torsten Barth

Hinweise zur Öffnung der Schule während der Ferien sowie zum ersten Schultag nach den Ferien

In den Winterferien ist unser Sekretariat wie folgt besetzt:


1.Ferienwoche: 07.02.- 11.02.2022
Mo, 07.02.2022: 07:00 – 10:30 Uhr Schulleitung
Die-Do, 08. -10.02.2022: 07:00 – 14:00 Uhr Schulleitung
Fr, 11.02.2022 07:00 – 10:30 Uhr Schulleitung
2. Ferienwoche: nicht besetzt
Die Zeugnisse (Kopie) werden bei Bedarf nach Hause geschickt (Brief/Mail).

Hinweis des Bildungsministeriums: Schülerinnen und Schüler sowie Erziehungsberechtigte erreichen das Zeugnissorgentelefon jeweils in der Woche vor und nach dem letzten Unterrichtstag zum Schulhalbjahr und Schuljahresende.

Telefon 0385 588 7987 (montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr)

Nach den Halbjahresferien sind ab dem 21.02.2022 folgende Reglungen verbindlich einzuhalten bzw. umzusetzen:

  1. Am 1. Schultag: Vorzeigen beim Betreten der Schule bzw. Abgabe beim Fachlehrer im 1. Block der „Erklärung über das Reiseverhalten für den Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen in den Schulen des Landes M-V ab dem 14.02.2022“ (Info: Erklärung zum Reisverhalten-Datenschutzerklärung)
  2. Am 1. Schultag: Testung aller Schülerinnen und Schüler (s. 4. Schul-Corona- Verordnung –M-V vom 1.12.2021, §1a, Absatz (1))
    • Weiterführende Testungen: 3Testungen (Mo/Mi/Fr)/ Woche in der Häuslichkeit (Geboosterten ist die Testung freigestellt.)
    • bei Positiv-Fällen in der Klasse: Testung in der Schule für 5 Schultage + 14 Tage Symptomkontrolle (s. Management enge Kontaktpersonen (KP) und Infizierter in Schulen; Vorschlag des LAGuS zu engen Kontaktpersonen vom 17.01.2022)
  3. Für die ersten zwei Schulwochen im neuen Schuljahr ist die Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend zu tragen (s. 4. Schul-Corona-Verordnung –M-V vom 1.12.2021, §3a, Absatz (3)).
  4. Das in dem Hinweisschreiben vom 03.01.2022 vorgestellte 3. Phasen –Modell zum Unterricht unter Pandemiebedingungen (in Abhängigkeit der Anzahl der erkrankten Lehrkräfte) wird bis zum 31.03.2022 verlängert.

Auszug:

 Phase 1Phase 2Phase 3
ab Jahrgangsstufe 7PräsenzWechselunterrichtDistanzunterricht
VorabschlussklassenPräsenzPräsenz/ Wechselunterricht*Präsenz/ Distanzunterricht*
AbschlussklassenPräsenzPräsenzPräsenz

* Ist Präsenzunterricht aufgrund des verfügbaren Personals nicht gewährleistet,

  • findet in Phase 2 Wechselunterricht für die Vorabschlussklassen statt
  • findet in Phase 3 Distanzunterricht für die Vorabschlussklassen statt.

Phasen- und schulartunabhängig gilt: Wenn die Anzahl der Schülerinnen und Schüler pro Klasse/Lerngruppe phasenweise krankheitsbedingt minimiert ist, entscheidet die Schule in eigener Verantwortung, in welcher Form der Unterricht durchgeführt wird.

Unter Vorbehalt möglicher Änderungen werden wir am 21.02.2022 mit „Phase 1-Präsenzunterricht“ beginnen.

Einlass für die Lerngruppen am 21.02.2022:

Haupteingang: Lerngruppe 1 (7/8)

Seiteneingang (Grünes Klassenzimmer): Lerngruppe 2 (9/10)

Seiteneingang (Prolliussteig): Lerngruppe 3 (11/12).

Habt/Haben Sie erholsame und erlebnis- sowie abwechslungsreiche Ferien.

Bleiben Sie/ bleibt gesund!

Mit freundlichen Grüßen

Susanne Pelka

komm. Schulleiterin

WERDE STAMMZELLSPENDER:IN!

Liebe Eltern,

die Pandemie hat unsere Gesellschaft, Ihren Alltag und auch das Leben an unserer Schule nachhaltig verändert.

Gerade in der aktuellen Situation ist es uns besonders wichtig, den jungen Menschen die Möglichkeit zu bieten, gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen. Deshalb haben wir uns in diesem Jahr für die Teilnahme am dem Schulprojekt der DKMS „Dein Typ ist gefragt“ entschieden.

Themen wie Blutkrebs dürfen gerade jetzt nicht in den Hintergrund treten, mehr denn je brauchen Patient:innen in aller Welt unsere Hilfe: Alle 12 Minuten erhält alleine in Deutschland ein Mensch die Diagnose Blutkrebs. Für viele Betroffene ist die Übertragung gesunder Stammzellen die einzige Überlebenschance.

Deutschlandweit klärt die DKMS mit ihrem Projekt seit nunmehr 15 Jahren an Schulen über das Thema Blutkrebs auf und ermöglicht Schülerinnen und Schülern ab 17 Jahren die Registrierung als potenzielle Stammzellspender:innen. Bis heute haben bundesweit bereits mehr als 450.000 Schülerinnen und Schüler mitgemacht und durch ihren großartigen Einsatz das Leben unzähliger Patient:innen gerettet.

Wir möchten wir als Schulgemeinschaft helfen. Am 21.01.2022 findet für die Oberstufe ein virtueller Aufklärungstag der DKMS statt. Die Schülerinnen und Schüler bekommen im Vorfeld einen Einwahllink, über den sie an dem Onlineseminar zum Thema „Blutkrebs und Stammzellspende“ teilnehmen können. Während des Onlineseminars sind die Schülerinnen und Schüler für die DKMS-Referent:innen nicht sichtbar, über eine Chatfunktion sind diese jedoch für Rückfragen und Anmerkungen aus dem Plenum direkt zu erreichen.

Interessierten Schülerinnen und Schülern bietet die DKMS die Möglichkeit, sich als potenzielle Stammzellspender:innen zu registrieren. Dafür nehmen die Schüler:innen eine Mappe mit Registrierungsmaterial mit nach Hause, von wo aus sie kontaktlos den Wangenschleimhautabstrich durchführen können. Anschließend bringen die Schüler:innen das Material zurück in die Schule, von wo aus es zeitnah und gesammelt an die DKMS zurück geschickt wird.

Selbstverständlich ist die Teilnahme freiwillig!

Wir würden uns freuen, wenn Sie das Engagement unserer Schule finanziell unterstützen. Mit 35 Euro kann die DKMS einen Stammzellspender registrieren und im Labor typisieren. Diese Kosten werden nicht von den Krankenkassen übernommen.
DKMS-Spendenkonto: Kreissparkasse Tübingen, IBAN   DE54 6415 0020 0001 6893 96,
BIC SOLADES1TUB, Verwendungszweck:  BOX 280 (bitte unbedingt angeben)

Gerne können Sie sich für Geldspenden bis 300 Euro direkt einen vereinfachten Spendennachweis auf www.dkms.de/de/vereinfachter-spendennachweis herunterladen.

Ab einer Geldspende in Höhe von 300 Euro erhalten Sie eine Spendenbescheinigung der DKMS.

Hierfür geben Sie bitte zusätzlich zum o.g. Verwendungszweck Ihre Adresse an.

Mit herzlichen Grüßen

Ernst-Barlach-Gymnasium Schönberg

Das Ernst-Barlach-Gymnasium Schönberg stellt sich vor- Tag der offenen Tür am 12.01.2022

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern der zukünftigen Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 7 im Schuljahr 2022/23,

wie in jedem Jahr lädt die Schule auch 2022 interessierte Eltern und künftige Siebtklässlerinnen herzlich ein, das Gymnasium kennenzulernen. Aufgrund der Corona-Pandemie und den Auflagen zu schulischen Veranstaltungen (s. Hygieneplan für die Schulen in M-V mit Wirkung vom 03.01.2022) ist dies leider nicht bei einem Tag der offenen Tür möglich.

Alle Informationen und das Anmeldeformular finden Sie auf der Homepage (s. Menüleiste: Neue Klasse 7).

In naher Zukunft soll auch ein Film über die Bildungseinrichtung präsentiert werden, an dem eine Gruppe von Schülerinnen zurzeit arbeitet.

Ein möglicher Ausweichtermin, um das Schulgelände und das Gebäude kennenzulernen, wird bei erhöhter Anfrage im Mai angesetzt. Informationen hierzu werden auf der Homepage veröffentlicht.

Ich bitte um Verständnis für diese Entscheidung.

Allgemeine Informationen zum EBG

Das Ernst-Barlach-Gymnasium stellt sich vor-Flyer

Das Ernst-Barlach-Gymnasium ist stolz auf eine
freundliche Lernatmosphäre sowie ein gutes Schüler-Lehrer-Verhältnis.

Für Rückfragen stehen wir euch/Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

S. Pelka

komm. Schulleiterin

Weihnachtswünsche und Informationen zum Schulstart am 03.01.2022

Liebe Schülerinnen und Schüler,

sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

das Kalenderjahr neigt sich dem Ende entgegen und die Weihnachtsferien stehen vor der Tür. Am 20. und 21.12. ist die Präsenzpflicht an allen Schulen in unserem Bundesland aufgehoben. Alle Schülerinnen und Schüler müssen nicht den Unterricht besuchen und erhalten für diese beiden Tage Aufgaben, die zu Hause bearbeitet werden.

Nach den Weihnachtsferien sind ab dem 03.01.2022 folgende Reglungen verbindlich einzuhalten bzw. umzusetzen:

  1. Am 1. Schultag: Vorzeigen beim Betreten der Schule bzw. Abgabe beim Fachlehrer im 1. Block der „Erklärung über das Reiseverhalten für den Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen in den Schulen des Landes M-V ab dem 10.12.2021“ (Info: Datenschutzerklärung)
  2. Am 1. Schultag: Testung aller Schülerinnen und Schüler
    • (s. 4. Schul-Corona- Verordnung –M-V vom 1.12.2021, §1a, Absatz (1))
    • Erklärung zur Testung in der Häuslichkeit
    • Ab dem 03.01.2022 erfolgt die Selbsttestung dreimal/Woche jeweils am Montag/Mittwoch und Freitag (s. 2. VO zur Änderung der 4. Schul-Coroana-Verordnung vom 22.12.2021)
  3. Für die ersten zwei Schulwochen im neuen Schuljahr ist die Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend zu tragen.
    • (s. 4. Schul-Corona-Verordnung –M-V vom 1.12.2021, §3a, Absatz (3)).
  4. Sport-, Musik und Darstellendes Spiel können in gewohnter Form unterrichtet werden.
    • (s. Punkt 5 des 14. Hinweisschreibens vom 14.12.2021 sowie Punkt 5 des Hygieneplans für SARS-CoV-2 mit Wirkung ab 03.01.2022)
  5. Informationen zum Masernschutz-Nachweis (Hinweis: Der neue Masernschutzgesetzentwurf wurde am 10.12.2021 durch den Bundestag beschlossen und ist am 12.12.2021 in Kraft getreten. Demnach erfolgt die Verlängerung des Nachweises einer Masernschutzimpfung bis zum 31.07.2022.) 
  6. Über die Änderungen in den Ausführungen der gesetzlichen Regelungen in Abhängigkeit vom Infektionsgeschehen, den Inzidenzwerten informiere ich euch/Sie immer zeitnah.

Informationen sind auch immer dem Bildungsserver und dem Regierungsportal abrufbar.

Ich wünsche euch/Ihnen eine schöne Adventszeit, eine besinnliche Weihnachtszeit und Ruhe, um die Tage erholsam zu verbringen und wieder Kraft für die bevorstehenden Wochen im neuen Jahr zu schöpfen.

Für das Jahr 2022 wünsche ich euch/Ihnen alles erdenklich Gute. Bleibt/Bleiben Sie gesund und optimistisch gestimmt.

Mit freundlichen Grüßen

Susanne Pelka

komm. Schulleiterin

Umgang des Menschen mit Natur und Technik

Die SchülerInnen der Klasse 9a setzten sich neben philosophischen Texten auch praktisch mit Themen, die den Umgang des Menschen mit Natur und Technik beinhalten, auseinander. So entstanden Vorträge und Plakate zu folgenden Aspekten: Risikogesellschaft, Kernenergie und Alternativen, der Wald, das Wasser, Ehrfurcht vor dem Leben, Bienen, Wissenschaft und Technik in der Entwicklung der Menschheit. Jeder Vortrag wurde diskutiert und aktualisiert. Abschließend verfassten alle SchülerInnen einen Essay über die Herausforderungen unserer Zeit. Wir bestimmten unseren ökologischen Fußabdruck und stellten erschrocken fest, dass es noch viel zu tun gibt… Ich denke, dass die Beschäftigung mit diesem Thema alle SchülerInnen zum Nachdenken, auch über die eigene Verantwortung, angeregt hat.

Astrid Golla