Ernst-Barlach-Gymnasium Schönberg

Schule in Trägerschaft des Landkreises Nordwestmecklenburg

Ernst-Barlach-Gymnasium Schönberg - Schule in Trägerschaft des Landkreises Nordwestmecklenburg

Erfolgreiche Teilnahme an der Frühjahrsrunde des Chemkids-Wettbewerbs

SchülerInnen der Klassenstufe 7 nahmen an der Frühjahrsrunde des Chemkids – Wettbewerbs zum Thema „Rundi zerlegt Bleistiftspitzer“ teil. 11 Arbeiten wurden eingeschickt.

Das Prädikat „sehr erfolgreich teilgenommen“ erhielten

  • Celina M. Schöning (7a),
  • Fabian Holle (7d) und
  • Jonas Minzlaff (7d).

Diese 3 Teilnehmer wurden gemeinsam mit den 7 SchülerInnen aus der Herbstrunde zu einer Auszeichnungsveranstaltung 05.09.2015 nach Rostock eingeladen.

Das das Prädikat „erfolgreich teilgenommen“ erhielten

  • Maja Schelewski, Sophia Swidersky (7a) und
  • Alexandra Schmidt (7d)

Das Prädikat „teilgenommen“ erhielten

  • Mattes Japp (7a),
  • Moritz Irmscher,
  • Tobias Schoer,
  • Carlos Reck (7c) und
  • Chantal Groß (7d).

Wir danken allen Teilnehmern für ihr Engagement und ihre Experimentierfreudigkeit.

Frau K. Ganswig und Fr. S. Pelka

FL Chemie

Landesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ Fußball in Rostock – „So sehen Sieger aus!“

1.Tag: Gut gelaunt stiegen die Mädchen der WK III in den Bus nach Rostock, um mit sieben anderen Teams aus MV um den Titel des  Landesmeisters zu kämpfen. Unsere Vorrundengegner in Gruppe D waren die KGS Rövershagen, die Europaschule Pasewalk und die IGS Stralsund.

Pünktlich um 9.30 Uhr erfolgte der Anpfiff bei kühlem und windigem Wetter gegen die Mädchen aus Rövershagen. Bereits in der 1. Minute eröffnete Josephine den Torreigen und schoss zum 1:0 ein. Dieser perfekte Start verlieh unserem Spiel die nötige Sicherheit und in der Folgezeit erhöhten Yasmin, Lea, Maria und Fine auf 9:0. Positiv wirkte sich der Einsatz von Lea aus, die nach überstandener Verletzung für Sicherheit im Mittelfeld sorgte. Mit viel  Selbstbewusstsein gingen unsere Mädchen in die nächsten beiden Spiele und konnten diese mit 6:0 und 3:0 siegreich gestalten. Mit 9:0 Punkten und 18:0 Toren zogen unsere Mädchen souverän in das Halbfinale ein. Sophia Swidersky im Tor erlebte bis dahin einen geruhsamen Tag in ihrem Tor. Dies sollte sich auch im Halbfinale nicht ändern. Angeführt von einer überragenden Yasmin Geßner, die im gesamten Turnierverlauf 13 Tore erzielte und viele Tore vorbereitete, gelang ein nie gefährdeter 6:0 Sieg gegen die Lindenschule aus Lübtheen. Groß war der Jubel über den Einzug in das Endspiel. Im Finale erwartete uns dann der schwerste Gegner des Turniers, das Sportgymnasium aus Neubrandenburg. Unsere Mädchen wehrten sich tapfer, erzielten durch Fine 2 Tore und mussten sich am Ende doch mit 8:2 geschlagen geben. Bei der Siegerehrung strahlten alle Mädchen über den Vizelandesmeistertitel und ihre Silbermedaillen. Grundlage des Erfolges war der tolle Zusammenhalt innerhalb des Teams und der Einsatz der Wechselspieler, die sich nahtlos in das Spiel einfügten. Darüber hinaus konnten sich 6 Spielerinnen in die Torschützenliste eintragen. Besungen wurde der Erfolg im Bus auf der Rückfahrt, so dass die Strapazen des Tages am Ende vergessen waren.

Foto0026-1

 

2. Tag: Die Mädchen der WK II fuhren am nächsten Tag überaus optimistisch zu ihrem Finale nach Rostock, hatten sie doch im Regionalfinale in Grabow ihre Gegner dominiert. In der Vorrunde zeigten Rita und Nicola dem Gymnasium Sanitz sofort, wer das Spiel gewinnen wollte. Mit einem 2:1 Sieg starteten wir erfolgreich in das Turnier. Bei schönstem Sommerwetter gelangen in den nächsten beiden Spielen ein 4:0 Sieg gegen die Europaschule Pasewalk und ein 3:0 Erfolg gegen das Gymnasium Bergen. Rita und Nicola wechselten sich dabei als Torschützinnen ab. 9:0 Punkte bedeuteten den Einzug in das Halbfinale. Hier erwarteten uns die Mädchen des Gymnasiums aus Wolgast. Unsere Abwehrspielerinnen Michelle und Celine leisteten Schwerstarbeit, um die gefährlichen Angriffe zu entschärfen. Maja erfüllte ihre Aufgabe, die gegnerische Spielmacherin eng zu decken mit großem läuferischen und kämpferischen Einsatz und Michele verhinderte mit großartigen Paraden im Tor den Erfolg der Wolgasterinnen. Da Rita bereits in der 3. Minute den Siegtreffer erzielte, waren unsere Mädchen nach dem Abpfiff glücklich über den Einzug in das Finale. Auch hier hatten wir es mit dem Sportgymnasium Neubrandenburg zu tun, das in der nächste Saison mit dieser Mannschaft in der Juniorenbundesliga antreten wird. Tapfer kämpften alle Mädchen mit letzten Kräften um einen würdigen Abschluss des Turnieres und unterlagen nur mit 6:0. Damit gelang den „großen“ Mädchen die gleiche Überraschung wie den „kleinen“ Mädchen am Tag zuvor. Glücklich und bestens gelaunt traten unsere Mädchen die Rückreise nach Schönberg an und hatten auch noch Gelegenheit, ihre Silbermedaillen in der Schule zu präsentieren.

Fazit: Zum ersten Mal in der Geschichte unserer Schule traten Mädchenteams beim Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ im Fußball an. Nachdem in den letzten Jahren die Jungen sehr erfolgreich immer an den Landesfinals teilgenommen hatten, erwiesen sich in diesem Jahr die Mädchen als würdige Vertreter des Ernst-Barlach-Gymnasiums. Darauf können wir alle stolz sein! Perspektivisch gilt es, den Kooperationsvertrag „Schule und Verein“ mit dem FC Schönberg verstärkt mit Leben zu erfüllen und weitere Trainingsmöglichkeiten für die Mädchen zu schaffen.

Foto0027-1

 

Folgende Mädchen spielten in den Teams:

WK III: Maja Schelewsky, Sophie Schneider, Sophia Swidersky, Josephine Orlowski, Nele Schock, Angelique Struve, Chiara Wehsel, Yasmin Geßner, Maria Rabes, Lea Timcke

WK II : Maja Siedenschnur, Michelle Bauer, Michelle Schink, Nicola Stutzky, Michele Herz, Rita Schumacher, Sophie Stegmann, Lena Düsterhöft, Celine Osmanaj, Pia Saß

 

Teilnahme am Landesfinale Jugend trainiert für Olympia – Schwimmen in Rostock

Am 17. Juni 2015 fand in der Neptunschwimmhalle Rostock das Landesfinale für den Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia – Schwimmen“ statt. Neben dem CJD Rostock, dem Sportgymnasium Schwerin und dem Sportgymnasium Neubrandenburg, also den drei großen Sportschulen des Landes, nahmen auch das Lilienthal- Gymnasium Anklam und das Ernst- Barlach- Gymnasium Schönberg am Wettbewerb teil.  Da unsere Schule in der 7./8. Klasse (Jahrgänge 2000-2002) nur über zehn aktive Schwimmerinnen und Schwimmer verfügt, traten wir in einer gemischten Mannschaft an. Dabei konnten die Schülerinnen und Schüler mit guten Leistungen und sogar persönlichen Bestleistungen überzeugen.

Schwimmen

Insgesamt war das Ernst- Barlach- Gymnasium gegen die Sportgymnasien, die zum Teil 12mal die Woche trainieren, jedoch chancenlos. Alle Schülerinnen und Schüler hatten viel Freude am Wettkampf, haben sich vorbildlich verhalten und unsere Schule damit auch in der Neptunschwimmhalle, in der drei Tage zuvor noch die Europameisterschaft der Wasserspringer stattfand, würdevoll repräsentiert.

Für die Schwimmerinnen und Schwimmer des EBG Schönbergs galt das olympische Motto:

“Dabei sein ist alles!“

Vielen Dank an folgende Teilnehmer:

Antonia Biendara, Jonas Minzlaff, Alexandra Schmidt, Louisa Becker, Nils Berlau, Anna Meinert, Michelle Bauer, Laura Römer

Plan der mündlichen Prüfungen

Liebe Abiturientinnen und Abiturienten,

nachdem einige von euch heute ihre Anträge auf zusätzliche mündliche Prüfungen gestellt haben, veröffentlichen wir auf der Seite für Schüler – Sekundarstufe II – Prüfungsplan mündliche Prüfungen- den Plan. (Das Passwort kennt ihr!!!!). Der Plan hängt außerdem im Schulhaus aus.

Wir wünschen euch bei den anstehenden Prüfungen viel Erfolg.

Herzlichen Glückwunsch an die Teilnehmer der Kreisjugendspiele in Grevesmühlen – Leichtathletik

Am 04. Juni  2015 fanden in Grevesmühlen die Kreisjugendspiele in der Sportart Leichtathletik statt. Insgesamt traten leider nur 9 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 7 an. Dabei konnten sich unsere Athleten in den Disziplinen 75m Sprint, 800m bzw. 1000m Lauf, Hochsprung, Weitsprung, Kugelstoßen, Schlagballweitwurf und 4x 75m Staffel gegen die besten Leichtathleten des Landkreises messen. Zu den Konkurrenten zählten unter anderem das Gymnasium Grevesmühlen, das Gymnasium Neukloster, die Regionale Schule Lüdersdorf, die Regionale Schule Lützow oder die Regionale Schule Gadebusch.

In der Disziplin Kugelstoßen wurde die Schülerin Eve Carolin Hammer- Dethloff mit 8,46m Kreismeisterin, auch bei den Jungen war Wilhelm Harder mit 11,03m und der Silbermedaille sehr erfolgreich. Mit Celina Schöning und Mattes Japp gewannen zwei weitere Schüler die Bronzemedaille mit 4,31m bzw. 4,80m im Weitsprung. Auch wenn die Mädchen in der 4x 75m Staffel  nur den undankbaren vierten Platz und damit die Holzmedaille gewinnen konnten, zeigten diese eine sehr gute Leistung und wurden nur um zwei Zehntel Sekunden geschlagen. Die Staffel der Jungen konnte aufgrund eines verletzten Schülers und der geringen Teilnehmerzahl leider nicht starten, besonders ärgerlich waren dabei die kurzfristigen Absagen einiger Schüler.

Vielen Dank an folgende Teilnehmer, die das Ernst- Barlach- Gymnasium Schönberg in Grevesmühlen erfolgreich repräsentiert haben:

WK III Mädchen und Jungen: ( Klasse 7/8)

Celina Schöning, Mattes Japp, Sonvir Holzkamm, Fiete Luther, Niklas Brückner,  Willhelm Harder, Alexandra Schmidt, Kathleen Warobiow, Chiara Wehsel

leichtathletik

Erfolgreiche Teilnahme unserer Sportler der Altersklassen 14-18 an den Kreisjugendspielen der Leichtathletik         

Am 03.06.2015 fanden traditionell die Kreisjugendspiele der LA in Grevesmühlen statt. Unsere Schule war mit 40 Schülern am Mittwoch erfolgreich dabei. Die Motivation der Teilnehmer war Klasse. Eigenverantwortlich stellten sie die 4x100m Staffeln zusammen. Alle 4 Staffeln erliefen sich den ersten Platz. Prima ! Ein Riesenerfolg ! Die Staffelteilnehmer waren in

  • AK 14/15 männlich: Tom Niß, Niklas Brückner, Niklas Hohmann, Jonas Ahlbeck
  • AK 14/15 weiblich: Malin Kunze, Rita Schumacher, Yasmin Geßner,Marie Warnemünde
  • AK 16/17 männlich:  Maximilian Lau, Leon Fregien, Chris Kowalski, Dominik Ellendt
  • AK 18 weiblich: Liv Anni Willenberg, Lara Ritter, Lisa Horn, Marie Warnemünde .

In den Einzelwettbewerben belegten folgende Sportler erste Plätze:

  • 100m AK15 Marie Warnemünde   13,28 s ;
  • 800m AK 14 Anna Meinert  2:52,58 ;
  • 1000m AK17/18 Leon Fregien  3:12,75 ;
  • Hochsprung AK15 Yasmin Geßner  1,44 m;
  • Speerwurf AK15 Jan Stache  35,17 m;
  • Kugelstoß AK 15 Tom Brügge  12,48 m.

Unsere weiteren Erfolge:

  • Malin Kunze 100m 2.Platz,
  • Lucas Baltz Speerwurf 3.Platz,
  • Dominik Ellendt 100m 4. Platz,
  • Lisa Horn 100m 2. Platz,
  • Sophie Stegmann Hochsprung 3. Platz,
  • Rita Schumacher 800m 3. Platz,
  • Yasmin Geßner Weitsprung 2. Platz,
  • Philipp Arndt 3000m 4. Platz,
  • Sarah Metzler Speerwurf 2. Platz,
  • Michelle Herz Kugelstoß 2. Platz.

Danke für die tolle Atmosphäre und die super Ergebnisse. Auch die Schüler, die keine Medaillen erringen konnten, haben persönliche Bestleistungen erbracht und unsere Schule würdig vertreten.

Nochmal ein herzliches Dankeschön

Eure Sportlehrer

Alarmübung

Am gestrigen Freitag, gegen Ende der sechsten Stunde, probten die Schüler, Lehrer und unser technisches Personal die schnelle Evakuierung aus dem Hauptgebäude. Mit Hilfe der Feuerwehr Schönberg wurde dazu eine Vernebelung vorgenommen und ein Brand simuliert. Innerhalb kürzester Zeit hatten alle Personen das Gebäude verlassen und sich bei den Sammelplätzen auf dem Schulhof eingefunden. Von dort ging es dann zum zentralen Stellplatz vor der Palmberghalle.
Nach der erfolgreichen Übung wurde eine Auswertung durch die Schulleitung mit den Beobachtern der Feuerwehr vorgenommen.

Recht herzlichen Dank an die Kollegen der Feuerwehr.

Herzlichen Glückwunsch an die Teilnehmer des Wettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ – Leichtathletik

Am 21. Mai  2015 fand in Grevesmühlen das Kreisfinale für den Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ – Leichtathletik statt. In den Wettkampfklassen II und III traten die Jungen und Mädchen des Ernst- Barlach- Gymnasiums Schönberg mit vier Teams  gegen die besten Schülermannschaften des Landeskreises Nordwestmecklenburg an und erreichten dabei drei Mal einen sehr guten dritten Platz. Zu den Konkurrenten zählten unter anderem das Gymnasium Grevesmühlen, das Gymnasium Neukloster, die Regionale Schule Lüdersdorf und die Ostsee- Schule Wismar.

Die Jungen und Mädchen der WK III traten in den Disziplinen 75m Sprint, 800m Lauf, Hochsprung, Weitsprung, Kugelstoßen, Schlagballweitwurf und 4x 75m Staffel an. Dabei konnten die Mädchen der Klassenstufe 7/8 mit 5730 Punkten den dritten Platz erringen. Mit 6465 Punkten konnten die Jungen der WK III die gleiche Platzierung erreichen.

Die Mädchen und Jungen der WK II traten in den Disziplinen 100m Sprint, 800m Lauf, Hochsprung, Weitsprung, Kugelstoßen, Speerwurf und 4x 100m Staffel an. Dabei konnten die Mädchen der Klassenstufe 9/10 mit 5886 Punkten den dritten Platz erreichen. Auch wenn die Jungen der WK II nur den undankbaren vierten Platz und damit die Holzmedaille gewinnen konnten, erreichten sie mit 6803 Punkten ein sehr gutes Ergebnis und mussten sich unter anderem gegen das Gymnasium Grevesmühlen geschlagen geben.

Vielen Dank an folgende Teilnehmer:

WK III Mädchen und Jungen: ( Klasse 7/8)

Celina Schöning, Mattes Japp, Sonvir Holzkamm, Fiete Luther, Niklas Brückner, Maik Germann, Willhelm Harder, Alexandra Schmidt, Kathleen Warobiow, Chiara Wehsel, Jasmin Geßner, Till Marczuk, Max Reese, Niklas Hohmann, Anna Meinert, Sophie Meißner, Michelle Schink

WK II Jungen und Mädchen: (Klasse 9/10)

Dominik Ellendt, Felix Wilfert, Jan Stache, Chris Kowalski, Tom Niß, Philipp Arndt, Jonas Ahlbeck, Daniel Conring, Lukas Baltz, Tom Brügge, Arthur Schmalz, Maike Harms, Marie Warnemünde, Anna Kurtzahn, Nina Tengler, Chiara Schulze, Malin Kunze, Rita Schumacher, Michelle Herz

IMG_0714

IMG_0741

“Denkanstoß” belegt zweiten Platz bei der Landesschülermesse

Am 06.05.2015 fand die 9. Landesmesse der Schülerfirmen in Rostock statt. Insgesamt nahmen 50 von 130 Schülerfirmen aus Mecklenburg-Vorpommern teil.

Jede Schülerfirma präsentierte sich mit einem eigenen Messestand, der von den Schülern auch selbst gestaltet wurde. Es gab drei Kategorien (Dienstleistung, Produktion, Handwerk) in der die Schülerfirmen von einer Jury bewertet wurden. Folgende Kriterien wurden dafür herangezogen: der Internetauftritt, der Messestand, die Präsentation vor Ort und die Geschäftsidee und deren Umsetzung sollte die Jury mit Vertretern aus den Bereichen Wirtschaft, Bildung und Verwaltung überzeugen.

Wir, die Schülerfirma Denkanstoß, überzeugten und belegten den 2. Platz im Bereich Dienstleistung.

Wir möchten die Gelegenheit nutzen uns beim Schulförderverein, der Bilse, Frau Reinhold, der Schulsozialarbeiterin Frau Berndt  und der Schulleitung bedanken, die uns zu diesem Erfolg verholfen haben.

Geschäftsführung der Schülerfirma

IMG_6422
PS: Herzlichen Glückwunsch auch von der Schulleitung, den Kollegen und unseren Schülern zu diesem tollen Ergebnis! :-) (Maik Pegel)