Ernst-Barlach-Gymnasium Schönberg

Schule in Trägerschaft des Landkreises Nordwestmecklenburg

Ernst-Barlach-Gymnasium Schönberg - Schule in Trägerschaft des Landkreises Nordwestmecklenburg

Herzlich willkommen!

Liebe Schülerinnen und Schüler,
sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

wir möchten euch/Sie recht herzlich zum ersten Schultag des neuen Schuljahres begrüßen. Wir hoffen, dass alle gut erholt und ausgeruht in die Schulzeit starten und wünschen dabei viel Erfolg.

Besonders begrüßen möchten wir unsere neuen Schüler der 7. Klasse.

Hier einige Hinweise:

  • Die Schüler der Klasse 7 finden sich bitte am Montag in der Aula ein. Dort werdet ihr begrüßt und weitere Informationen erhalten.
  • Vor dem ersten Block begleiten die Schülerpaten ihre Schüler der Klassenstufe 7 in die Aula.
  • Um 12:55 Uhr finden sich die Schülerpaten bitte in den ausgewiesenen Räumen der Klasse 7 zur Vorstellung ihrer Person ein.
  • Am heutigen Montag endet für alle Schüler der Unterricht nach dem dritten Block.
  • Das SNAKE-Projekt findet am Mittwoch und Donnerstag jeweils vom 1.bis zum 4. Block für die Klasse 9a statt.
  • Der katholische Religionsunterricht startet für die Schüler, die keinen Nachmittagsunterricht an diesem Tag haben, am 08.09.2015 um 13:40 Uhr in Raum 006. (Bitte vormerken)

Ferienbeginn – Besetzung des Sekretariats

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern, Kolleginnen und Kollegen, Frau Lange und Herrn Nadolny sowie unserem technischen Personal und den Mitarbeitern der Firma „Tischlein deck dich“ schöne und erholsame Ferien bzw. Urlaubstage.
Wir freuen uns auf das Wiedersehen zum Schuljahresanfang 2015/2016.

sea-holiday-vacation-water

https://static.pexels.com/photos/620/sea-holiday-vacation-water.jpg

In den Sommerferien ist unser Sekretariat wie folgt besetzt:

1.Ferienwoche 20.07.-24.07.2015 Mo. – Fr. 09:00-12:00 Uhr07:00-15:30 Uhr Gesamte Schulleitung Schulbüro, Frau Lange (nur Mo. – Do.)
2. Ferienwoche 27.07.-31.07.2015 Mo. – Mi. 07:00-15:30 Uhr Schulbüro, Frau Lange
3. Ferienwoche 03.08.-07.08.2015 keine Besetzung
4. Ferienwoche 10.08.-14.08.2015 keine Besetzung
5. Ferienwoche 17.08.-21.08.2015 Do., 20.08.15 10:00 – 12:00 Herr Becker, Herr Pegel
6. Ferienwoche 24.08.-28.08.2015 Mo. – Fr. 09:00-12:00 Uhr 07:00-15:30 Uhr Gesamte Schulleitung Schulbüro, Frau Lange

 

Schuljahresplaner

Liebe Schülerinnen und Schüler,
sehr geehrte Eltern,

wie bereits mehrfach auf den Sitzungen des Schülerrates der Schule angesprochen, werden alle Schüler zum Beginn des neuen Schuljahres einen hausinternen Schuljahresplaner (Hausaufgabenheft mit Zusatzfunktionen) erhalten. Bitte beachten Sie diesen Umstand beim Kauf der Schulutensilien für das kommende Schuljahr.

Projektwoche 2015

Auch in diesem Jahr findet derzeit unsere Projektwoche mit Schülern der 8. und 11. Klassen statt. Bei unterschiedlichsten Projekten (Rugby, Boule, Darstellendes Spiel, Physik am Bau, Origami, Informatik- Scratch) erlernen die Schüler neue Fähigkeiten und Fertigkeiten und probieren sich aus. Auch der Spaß kommt dabei nicht zu kurz.

Einmal London und zurück

Auch in diesem Jahr hatten die Zehntklässler die Chance, an einer Sprachreise nach England teilzunehmen. So starteten vier positiv gestimmte Lehrer zusammen mit 55 Schülern und einer Menge Gepäck am 27. Juni gen London. Wir durchkreuzten Deutschland, Holland, Belgien und Frankreich und erreichten die Fähre in Calais zum Sonnenaufgang. Nach erfolgreicher, ruhiger Überfahrt wuchs die Vorfreude auf London. Dort angekommen standen wir vor der ersten Challenge: Ungeduscht und mit comfi Jogger-Style ging es mit der U-Bahn in die Innenstadt. Elegant spazierten wir entlang der Themse westbound zum London Eye. Im Regen genossen wir die halbstündige Fahrt nebst des Big Bens und der Houses of Parliament. Wie prophezeit war es der letzte Tag mit „typisch englischem Wetter“. Zurück im Hotel kehrte relativ schnell Ruhe ein, die Busfahrt und der Trip durch London forderten erste Opfer.

Tag zwei begann mit einer geführten Stadtrundfahrt und einem Megastau. Die Laune sank kurzzeitig und das nicht nur bei unserem Busfahrer Mike, der glattweg als Engländer durchgehen könnte. Am frühen Nachmittag entstiegen die Schüler dem Bus und erkundeten den Camden Market. Handeln war hier die Devise und so kehrte der ein oder andere Schnapp in die Taschen einiger Schüler ein. Danach hatten die lieben Kleinen Freizeit und wir Lehrer fragten uns, wie viele von ihnen den Weg zurück ins Hotel finden würden. ALLE natürlich, wer hätte daran auch gezweifelt.

Tag drei führte uns raus aus London an die Südküste. Wir erreichten East Dean mittags und machten uns auf die 8 km lange Wanderung über drei der Seven Sisters (= sieben Kreidefelsen) bis hin zum Beachy Head, wo uns der Busfahrer wieder einsammelte. Für jeden, der schon einmal einen Rosamunde-Pilcher-Film gesehen hat, war dies die Bestätigung: Ja, Englands Südküste ist wirklich SOOOOOO schön. Auch die Schüler mussten einsehen, dass sich dieser Ausflug mehr als nur gelohnt hat. „Das sieht hier aus wie in Spanien.“, ertönte es auf Schülerseiten. Abgerundet wurde dieser Tag mit einem Zwischenstopp in Eastbourne, einer typisch englischen Küstenstadt.

Tag vier begann mit dem Wachwechsel vor dem Buckingham Palace. Bei 36°C war dies kein Zuckerschlecken. Bei vielen spielte der Kreislauf verrückt und ein Schattenplätzchen musste aufgesucht werden. Anschließend besichtigten wir St.Paul’s Cathedral, wirklich lohnenswert. Der Aufstieg auf die Aufsichtsplattform war für Menschen mit Klaustrophobie mal gar nichts, wurden die Wendeltreppen doch immer enger. Der Ausblick entschädigte dann jedoch für die Strapazen.

Der letzte London-Tag führte die ganze Truppe auf und über die Tower Bridge. Anschließend konnten die Schüler selbstbestimmt ihren Tag gestalten, Treffpunkt für alle war die Station Northern Greenwich, wo uns der Bus gleich neben der O2-Arena einsammelte.

Was bleibt in den Köpfen?

  1. Ausweise schon 4 Wochen vor der Fahrt kontrollieren, unglaublicherweise können diese nämlich ablaufen. :-)
  2. Schicke Wechselsachen sollte man immer im Bus haben.
  3. Taschen niemals unbeaufsichtigt an Touristenattraktionen ablegen.
  4. Flipflops sind keine geeigneten Schuhe für eine Wanderung!
  5. Sonnencreme ist auch in England ein Muss.
  6. Billiges Fastfood nur bei Loco in Streatham kaufen.
  7. Ein Besuch beim Arzt und Antibiotika scheinen in England kostenlos zu sein. (Oder lag das an unserem Charme, B.?)
  8. Ein Tag ohne McDonald’s ist ein schlechter Tag.
  9. Die Fähre kann Opfer fordern!
  10. Tickets für eigentlich 16-Jährige durch Kindertickets ersetzen spart eine Menge Geld!

Wir Lehrer bedanken uns für eine gelungene Fahrt und sagen: Cheers!

K.Schoknecht

Jungunternehmerschule

Am Dienstag, dem 30.06.2015, fand in der Aula unseres Gymnasiums die feierliche Übergabe der Zertifikate über die erfolgreiche Teilnahme am Wahlpflichtkurs „Jungunternehmerschule“ an die Schülerinnen und Schüler der 9. und 10.Klasse statt.

Nach eine musikalischen Umrahmung würdigten Vertreter der Unternehmerverbandes sowie unser Schulleiter die gemeinsame Zusammenarbeit zwischen den Betrieben der Region, dem Unternehmerverband sowie unserem Gymnasium und verlängerten den bereits bestehenden Kooperationsvertrag. Danach wurden die Zertifikate überreicht und im Anschluss bei einem kleinen Imbiss über die erreichten Erfolge sowie zukünftige Projekte gesprochen.

Quelle die OSTSEE-ZEITUNG-  Fotograf: Jürgen Lenz

Quelle die OSTSEE-ZEITUNG- Fotograf: Jürgen Lenz

Erfolgreiche Teilnahme an der Frühjahrsrunde des Chemkids-Wettbewerbs

SchülerInnen der Klassenstufe 7 nahmen an der Frühjahrsrunde des Chemkids – Wettbewerbs zum Thema „Rundi zerlegt Bleistiftspitzer“ teil. 11 Arbeiten wurden eingeschickt.

Das Prädikat „sehr erfolgreich teilgenommen“ erhielten

  • Celina M. Schöning (7a),
  • Fabian Holle (7d) und
  • Jonas Minzlaff (7d).

Diese 3 Teilnehmer wurden gemeinsam mit den 7 SchülerInnen aus der Herbstrunde zu einer Auszeichnungsveranstaltung am 05.09.2015 nach Rostock eingeladen.

Das das Prädikat „erfolgreich teilgenommen“ erhielten

  • Maja Schelewski, Sophia Swidersky (7a) und
  • Alexandra Schmidt (7d)

Das Prädikat „teilgenommen“ erhielten

  • Mattes Japp (7a),
  • Moritz Irmscher,
  • Tobias Schoer,
  • Carlos Reck (7c) und
  • Chantal Groß (7d).

Wir danken allen Teilnehmern für ihr Engagement und ihre Experimentierfreudigkeit.

Frau K. Ganswig und Fr. S. Pelka

FL Chemie

Landesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ Fußball in Rostock – „So sehen Sieger aus!“

1.Tag: Gut gelaunt stiegen die Mädchen der WK III in den Bus nach Rostock, um mit sieben anderen Teams aus MV um den Titel des  Landesmeisters zu kämpfen. Unsere Vorrundengegner in Gruppe D waren die KGS Rövershagen, die Europaschule Pasewalk und die IGS Stralsund.

Pünktlich um 9.30 Uhr erfolgte der Anpfiff bei kühlem und windigem Wetter gegen die Mädchen aus Rövershagen. Bereits in der 1. Minute eröffnete Josephine den Torreigen und schoss zum 1:0 ein. Dieser perfekte Start verlieh unserem Spiel die nötige Sicherheit und in der Folgezeit erhöhten Yasmin, Lea, Maria und Fine auf 9:0. Positiv wirkte sich der Einsatz von Lea aus, die nach überstandener Verletzung für Sicherheit im Mittelfeld sorgte. Mit viel  Selbstbewusstsein gingen unsere Mädchen in die nächsten beiden Spiele und konnten diese mit 6:0 und 3:0 siegreich gestalten. Mit 9:0 Punkten und 18:0 Toren zogen unsere Mädchen souverän in das Halbfinale ein. Sophia Swidersky im Tor erlebte bis dahin einen geruhsamen Tag in ihrem Tor. Dies sollte sich auch im Halbfinale nicht ändern. Angeführt von einer überragenden Yasmin Geßner, die im gesamten Turnierverlauf 13 Tore erzielte und viele Tore vorbereitete, gelang ein nie gefährdeter 6:0 Sieg gegen die Lindenschule aus Lübtheen. Groß war der Jubel über den Einzug in das Endspiel. Im Finale erwartete uns dann der schwerste Gegner des Turniers, das Sportgymnasium aus Neubrandenburg. Unsere Mädchen wehrten sich tapfer, erzielten durch Fine 2 Tore und mussten sich am Ende doch mit 8:2 geschlagen geben. Bei der Siegerehrung strahlten alle Mädchen über den Vizelandesmeistertitel und ihre Silbermedaillen. Grundlage des Erfolges war der tolle Zusammenhalt innerhalb des Teams und der Einsatz der Wechselspieler, die sich nahtlos in das Spiel einfügten. Darüber hinaus konnten sich 6 Spielerinnen in die Torschützenliste eintragen. Besungen wurde der Erfolg im Bus auf der Rückfahrt, so dass die Strapazen des Tages am Ende vergessen waren.

Foto0026-1

 

2. Tag: Die Mädchen der WK II fuhren am nächsten Tag überaus optimistisch zu ihrem Finale nach Rostock, hatten sie doch im Regionalfinale in Grabow ihre Gegner dominiert. In der Vorrunde zeigten Rita und Nicola dem Gymnasium Sanitz sofort, wer das Spiel gewinnen wollte. Mit einem 2:1 Sieg starteten wir erfolgreich in das Turnier. Bei schönstem Sommerwetter gelangen in den nächsten beiden Spielen ein 4:0 Sieg gegen die Europaschule Pasewalk und ein 3:0 Erfolg gegen das Gymnasium Bergen. Rita und Nicola wechselten sich dabei als Torschützinnen ab. 9:0 Punkte bedeuteten den Einzug in das Halbfinale. Hier erwarteten uns die Mädchen des Gymnasiums aus Wolgast. Unsere Abwehrspielerinnen Michelle und Celine leisteten Schwerstarbeit, um die gefährlichen Angriffe zu entschärfen. Maja erfüllte ihre Aufgabe, die gegnerische Spielmacherin eng zu decken mit großem läuferischen und kämpferischen Einsatz und Michele verhinderte mit großartigen Paraden im Tor den Erfolg der Wolgasterinnen. Da Rita bereits in der 3. Minute den Siegtreffer erzielte, waren unsere Mädchen nach dem Abpfiff glücklich über den Einzug in das Finale. Auch hier hatten wir es mit dem Sportgymnasium Neubrandenburg zu tun, das in der nächste Saison mit dieser Mannschaft in der Juniorenbundesliga antreten wird. Tapfer kämpften alle Mädchen mit letzten Kräften um einen würdigen Abschluss des Turnieres und unterlagen nur mit 6:0. Damit gelang den „großen“ Mädchen die gleiche Überraschung wie den „kleinen“ Mädchen am Tag zuvor. Glücklich und bestens gelaunt traten unsere Mädchen die Rückreise nach Schönberg an und hatten auch noch Gelegenheit, ihre Silbermedaillen in der Schule zu präsentieren.

Fazit: Zum ersten Mal in der Geschichte unserer Schule traten Mädchenteams beim Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ im Fußball an. Nachdem in den letzten Jahren die Jungen sehr erfolgreich immer an den Landesfinals teilgenommen hatten, erwiesen sich in diesem Jahr die Mädchen als würdige Vertreter des Ernst-Barlach-Gymnasiums. Darauf können wir alle stolz sein! Perspektivisch gilt es, den Kooperationsvertrag „Schule und Verein“ mit dem FC Schönberg verstärkt mit Leben zu erfüllen und weitere Trainingsmöglichkeiten für die Mädchen zu schaffen.

Foto0027-1

 

Folgende Mädchen spielten in den Teams:

WK III: Maja Schelewsky, Sophie Schneider, Sophia Swidersky, Josephine Orlowski, Nele Schock, Angelique Struve, Chiara Wehsel, Yasmin Geßner, Maria Rabes, Lea Timcke

WK II : Maja Siedenschnur, Michelle Bauer, Michelle Schink, Nicola Stutzky, Michele Herz, Rita Schumacher, Sophie Stegmann, Lena Düsterhöft, Celine Osmanaj, Pia Saß

B. Scheck – Fachlehrer Sport