Ernst-Barlach-Gymnasium Schönberg

Schule in Trägerschaft des Landkreises Nordwestmecklenburg

Ernst-Barlach-Gymnasium Schönberg - Schule in Trägerschaft des Landkreises Nordwestmecklenburg

Sommerferien

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern, Kolleginnen und Kollegen, Frau Lange und Herrn Nadolny sowie dem technischen Personal unserer Schule, allen Eltern und Freunden unseres Gymnasiums erholsame Ferien und einen schönen Urlaub.

Das Sekretariat ist in Sommerferien wie folgt besetzt:

1. Ferienwoche Mo – Fr 09:00 – 12:00 Uhr gesamte Schulleitung
08:00 – 15:00 Uhr Frau Lange
2. Ferienwoche Mo – Mi 08:00 – 15:00 Uhr Frau Lange
3. Ferienwoche keine Besetzung
4. Ferienwoche keine Besetzung
5. Ferienwoche Do.14.08.2014 10:00 – 12:00 Uhr Herr Becker und Herr Pegel
6. Ferienwoche Mo – Fr 09:00 – 12:00 Uhr gesamte Schulleitung
08:00 – 15:00 Uhr Frau Lange

Verabschiedung

Am gestrigen Freitag wurden drei Kollegen im Rahmen einer Lehrerdienstberatung von unserer Schule verabschiedet.

Nach vielen Jahren aktiver Lehrertätigkeit, in denen er Generationen von Schülern in den Fächern Sport, Geschichte und Sozialkunde unterrichtete und prägte, in denen er so manche Schulfußballmanschaft über die Kreisgrenzen hinaus bekannt machte und in denen er mit half,  unsere Schule zum Gymnasium aufzubauen, tritt Herr Liebschwager nun in die wohlverdiente Ruhephase der Altersteilzeit ein.

Sechs Jahre fuhr Herr Rose bei Wind und Wetter täglich von der Insel Poel an unsere Schule. Als Klassenleiter, Tutor und Fachlehrer führte er so manchen Schüler erfolgreich zum Abitur und bereitete ihn auf Studium und Beruf vor. Nun endet jedoch die Zeit seiner Abordnung im Rahmen des Lehrerpersonalkonzeptes und Herr Rose kehrt an seine Stammschule nach Wismar zurück.

Seit Beginn dieses Kalenderjahres unterstützte Herr Dr. Falke unsere Schule bei der Absicherung des Chemieunterrichts in der Sekundarstufe I. Er half den Schülern, die Welt der Chemie unter wissenschaftlichen Gesichtspunkten zu betrachten und zu verstehen.

Wir möchten uns auch auf diesem Weg bei allen drei Kollegen für ihr Wirken an unserer Schule bedanken und ihnen alles Gute für ihren weiteren Weg wünschen.

Abschlussveranstaltung “Jungunternehmerschule”

Am Dienstag, dem 24.06.2014, fand in der Aula unseres Gymnasiums die Abschlussveranstaltung der diesjährigen “Jungunternehmerschule” statt. Im Beisein von Vertretern der teilnehmenden Unternehmen, des Unternehmerverbandes, des Schulträgers und des Bürgermeisters der Stadt Schönberg wurden den Schülern des Wahlpflichtkurses “Jungunternehmerschule” die Zertifikate für die erfolgreiche Teilnahme an diesem Projekt überreicht.

Im Anschluss an die Übergabe unterzeichneten der Schulleiter des Gymnasium, Herr Becker, und der amtierende Regionalleiter des Unternehmerverbandes Norddeutschland Mecklenburg-Schwerin e.V. , Herr Dönges, eine Kooperationsvereinbarung für die weitere Zusammenarbeit zwischen den beiden Institutionen.

Wir möchten uns auch auf diesem Weg bei den beteiligten Firmen und Vereinigungen bedanken, die uns in der bisherigen Arbeit so intensiv unterstützt haben.

Auch möchten wir das besondere Engagement von Frau Exner nochmals würdigen, die maßgeblich zum Gelingen des Projektes beigetragen hat.

Zeitungsartikel

Berufswahlsiegel

Am Montag, dem 23.06.2014, wurde auf einer zentralen Festveranstaltung in der Industrie- und Handelskammer zu Schwerin unsere Schule im Rahmen des “Berufswahlsiegels MV” als “Schule mit vorbildlicher Berufsorientierung” ausgezeichnet. Mit diesem Siegel würdigte die Jury die Arbeit im Rahmen der Studien- und Berufsorientierung an unserer Schule.

Ein besonderer Dank geht in diesem Zusammenhang an unsere Kontaktlehrerin (BO) Frau Exner, die mit viel Herzblut und Engagement die wesentlichen Voraussetzungen für ein funktionierendes System der Berufs- und Studienorientierung an unserer Schule geschaffen bzw. gefestigt hat.

 

Radtour an der ehemaligen innerdeutschen Grenze und Ausstellungseröffnung

In der Zeit vom 16. – 18.06.2014 nahmen die Schüler des Wahlpflichtkurses “Regionalgeschichte” an einer Radtour im regionalen Bereich der ehemaligen innerdeutschen Grenze teil.
Neben den Eindrücken und Gesprächen, welche die Schüler entlang der ehemaligen Grenze sammeln bzw. führen konnten, gestalteten die Schüler auch ein Ausstellung im Grenzhus in Schlagsdorf. Diese Ausstellung hatten die Schüler bereits im gesamten Schuljahr im Unterricht vorbereitet. Unter dem Titel “Aufbruch im Norden” mit “regionaler Spurensuche” ist diese Ausstellung im Grenzhus der breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht worden.

Stundenplanwechsel

Auf Grund des dreiwöchigen Praktikums der Klassenstufe 10 sowie des Endes der Prüfungen kommt es ab Montag wie angekündigt zu einer kleineren Stundenplanänderung.
Die veränderten Klassen- und Lehrerpläne sind in der App  eingepflegt bzw. auch in der Rubrik “Schüler – Stundenpläne” zu finden.

Schülerkongress in Berlin

Am Freitag, dem 13.6.14, haben wir, die 10c, am 2. Bundesweiten Schülerkongress im Abgeordenetenhaus Berlin teilgenommen. Außer uns waren noch um die 30 anderen Schulen aus 11 verschiedenen Bundesländern anwesend. Dieser Schülerkongress ist u.a. dazu da um bei den Politikern Gehör zu finden. Zu Beginn haben zwei Bundestagsabgeordnete, Kai Wegner (CDU) und Swen Schulz (SPD), ihre Anerkennung gegenüber den gestalteten Plakaten bekundet und freuten sich auf die folgenden hitzigen Diskussionen zu den Themen „Gewalt – ein unlösbares Problem?“ und „Hilfe, meine Schule ist ein Klimakiller“.

In der 1. Diskussionsrunde zum Thema Gewalt haben die Teilnehmer sehr vielfältig diskutiert, z.B. ging es um Maßnahmen gegen Gewalt, was man als Zeuge von Gewalt tun kann, Gründe für gewalttätige Jugendliche und sehr intensiv um die Notwendigkeit von Streitschlichtern. Die 2. Runde zum Thema „Meine Schule – ein Klimakiller?“ fiel ein wenig hitziger aus. Themen wie, sind umweltfreundliche Schulen möglich und die Maßnahmen dafür, Probleme an den Schulen und die Lösungen dieser, Geld zur Umsetzung und Durchsetzung von u.a. nachhaltigem Umweltschutz wurden diskutiert. Zum Schluss dieser Diskussion äußerten die Teilnehmer ihre Wünsche an die Politiker auch noch einmal durch die Pressemitteilungen.

Obwohl Freitag der 13. ja als Unglückstag gilt, gewann die Gruppe von Mareike Uetrecht, Lisa Schlickeiser, Annalena Jung und Marie Konitzer den 3. Platz und somit ein Preisgeld von 200€ zum Thema Gewalt. Alle Schüler der Klasse und unsere Klassenlehrerin Frau Golla + Herr Höhners stärkten den Teilnehmenden den Rücken.

Und wir bedanken uns nochmal im Namen der ganzen Klasse beim Förderverein, der die Finanzierung der Fahrt übernommen hat.

Emma – Klasse 10c

Auswertung der Kreisjugendspiele – Leichtathletik-AK 14-18

Tom Brügge -1. Platz Kugel (11,59 m)

Annalina Grap – 2. Platz 100 m (14,18 s)

Anna Kurtzahn – 2. Platz Kugel (9,52 m)

Maike Harms  - 3. Platz Weit (4,33 m)

Lisa Horn  - 3. Platz 100 m (13,86 s)

Fabian Wulff – 1. Platz 3000 m (11:44 min)

Liv A. Willenberg – 1. Platz 100 m (14,1 s)

Sarah Metzler – 3. Platz Speer

Michelle Herz – 1. Platz Kugel (10,97 m)

Rita Schumacher – 3. Platz 800 m

Staffel AK 14w – 3. Platz

Staffel AK 16w – 3. Platz

Alle Teilnehmer haben persönliche Bestleistungen in den einzelnen Disziplinen erbracht. Für eine Medaille hat es leider nicht ganz gereicht.
Ein großes Dankeschön an die Sportler für ihre anstrengungsbereitschaft.
(Die Sportlehrer werden die Werte in die Zensurensliste übernehmen.)

Allen 1.-3. Platzierten herzlichen Glückwunsch!!!

A. Vahldiek
FL Sport

Teilnahme an der Frühjahrsrunde des Chemkids – Wettbewerbs

In diesem Schuljahr nahmen die Schüler/innen aus den Klassen 7b + c an der Frühjahrsrunde des Chemkids – Wettbewerbs zum Thema „Rundi bei den Alten Meistern“ teil. Von den 11 eingeschickten Arbeiten erhielt Johanna Frank (7b) das Prädikat „sehr erfolgreich teilgenommen“. Johanna Kipp, Lea Timcke (7b) sowie Nicola Stutzky, Josefine Bremer, Hanna Dalien Kose, Annika-Lena Henschel und Alexandra Rolle (7c) erhielten das Prädikat „erfolgreich teilgenommen“. Das Prädikat „teilgenommen“ erhielten anna Meinert, Tamea Goldhahn sowie Tom Wolski aus der 7b.
Johanna Frank wird zur Auszeichnungsveranstaltung nach Rostock eingeladen.

Ich möchte mich bei allen Schüler/innen für ihr Engagement und ihre Experimentierfreudigkeit bedanken und hoffe auf eine rege Teilnahme an der Herbst- sowie Frühjahrsrunde des Chemkids – Wettbewerbs im kommenden Schuljahr.

Frau S. Pelka
FL Chemie