Ernst-Barlach-Gymnasium Schönberg

Schule in Trägerschaft des Landkreises Nordwestmecklenburg

Ernst-Barlach-Gymnasium Schönberg - Schule in Trägerschaft des Landkreises Nordwestmecklenburg

Sommerferien

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern sowie ihren Familien, unseren Kolleginnen und Kollegen, dem technischen Personal sowie unserer Sekretärin und unserem Hausmeister erholsame Sommerferien.

Bis bald!

deckchairs-355596_640

Projektwoche 2016

Während die Klassenstufen 7, 9 und 11 auf Studien- oder Klassenfahrt und die Klassenstufe 10 im Berufspraktikum waren, konnten die Schüler der Klassen 8a bis 8d eine intensive Projektwoche an unserem Gymnasium erleben. In unterschiedlichsten Projekten (Raumgstaltung, künstlerisches Gestalten, internationale Spiele, English in action, Natur und Wahrnehmung sowie im Bereich des Erringens des Sportabzeichens) wurde Schule einmal ganz anders erlebt. Und das der Spaß dabei nicht zu kurz kam, ist sicher auf den Bildern gut zu sehen.

Abiturzeugnisausgabe 2016

Am gestrigen Samstag, dem 16.07.2016, erhielten 81 Abiturientinnen und Abiturienten des Abiturhjahrganges 2016 ihr Abschlusszeugnis in der Kirche in Schönberg. Die Zeugnisübergabe wurde durch Frau Bartelt, der Vertreterin der Kirchgemeinde Schönberg, mit einer Schweigeminute für die Opfer des Anschlags in Nizza und einem Grußwort eröffnet. In der anschließenden Rede gab Schulleiter Frank Becker den Abiturientinnen und Abiturienten noch einige Ratschläge mit auf ihren zukünftigen Weg.
Nach dem Überreichen der Zeugnisse wurden Lisa-Marie Meinhardt als Jahrgangsbeste, Tom Hillbrunner für sein soziales und technisches Engagement, Phillipp Schulz für seine musikalisches und künstlerische Unterstützung bei der Entwicklung des EBG sowie Fabian Lindemann für seine hervorragenden Kenntnisse im Fach Chemie durch den Schulförderverein bzw. durch die Deutsche Chemische Gesellschaft ausgezeichnet.
In den folgenden Reden der Tutoren und Abiturienten wurden rückblickend noch manche Episode aus der Schulzeit der Abiturienten erwähnt.

Die musikalische Gestaltung der Feier übernahmen  Xenia und Jule Flachsberger (Klavier und Gesang ), Louisa Becker (Klavier) sowie Mina Dührkop und Mareike Uetrecht (Gesang und Klavier).

Beim anschließenden Abiturball in der Palmberghalle feierten dann die Abiturienten ausgelassen ihre bestandene Schulzeit.

Grenzen im Kopf überwinden – Kulturschule in der Schule

Im nachdenklich stimmenden und überzeugenden Theaterstück „Dreck“ wurden heute im Rahmen des Projektes „Schule gegen Rassismus – Schule für Courage“ Probleme der Flüchtlingskrise in Deutschland thematisiert und  in anschließenden Gesprächen besprochen.

Das Team der Kulturschule Leipzig konnte dabei auf eindrucksvolle Art und Weise die Schüler für dieses Thema sensibilisieren und zum Nachdenken anregen.

Hinweis an die Eltern der zukünftigen 7. Klassen

Sehr geehrte Eltern,

wir möchten Sie noch einmal darauf hinweisen, dass Sie das Passbild Ihres Kindes für den zu beantragenden Busausweis bis zum 20.07.2016 bei uns im Sekretariat abgeben können.

Bei späteren Abgaben nutzen Sie bitte den direkten Weg über die Busbetriebe.

Mit freundlichen Grüßen

i.A. Maik Pegel

Podiumsdiskussion am 30.06.2016

Nachtrag

Am letzten Donnerstag fand unsere Podiumsdiskussion in Vorbereitung auf die Landtagswahl in der Aula unseres Gymnasiums statt.  

Zu dieser Diskussionsrunde waren von uns sechs Landtagskandidaten verschiedener Parteien eingeladen, die uns nun „Rede und Antwort“ stehen mussten . Unsere vier Moderatoren Julius und Paulin, sowie Lisa und Tim machten einen großartigen Job und bekamen viel Anerkennung, denn es gelang ihnen durchaus professionell, die anwesenden Politiker zu den verschiedensten Themen zu befragen.

Der Abend war für alle anwesenden Schüler, Eltern, Lehrer und Bürger sehr informativ, aber auch unterhaltsam, denn unseren Moderatoren gelang es, kritisch nachzuhaken und die kontroversen Meinungen der Politker stießen bei uns nicht immer auf ungeteilte Zustimmung.

Der Abend war ein voller Erfolg und wir hoffen, dass er vielen geholfen hat, sich eine politische Meinung zu bilden. Neuauflage zu Bundestagswahlen 2017 folgt!

Johanna Schümann (05.07.2016)

P1100256P1100264P1100263IMG_5756

 

 

P1100258

 

 

 

 

 

 

 

 

Ankündigung:

Wie ihr vielleicht schon wisst, sind am 4. September dieses Jahres mal wieder die Landtagswahlen in Mecklenburg-Vorpommern. Zu diesem Ereignis werden einige Schüler unseres Gymnasiums aus dem 10. und 11. Jahrgang am 30. Juni um 19.00 Uhr in der Aula eine Podiumsdiskussion zu dem Thema: „Was bietet Mecklenburg-Vorpommern der Jugend?“ veranstalten. Politiker der Parteien CDU, SPD, Linke, Grüne, FDP und AFD werden vertreten sein. Die Veranstaltung wird in zwei Teilen erfolgen. Im ersten Teil werden unsere Moderatoren Lisa, Tim, Paulin und Julius die Politiker zu den spannendsten Themen befragen. Anschließend hat das Publikum die Möglichkeit, den Parteimitgliedern persönlich Fragen zu stellen, die es sehr gerne einmal ansprechen möchte.

Wer nun Lust bekommen hat, sich über die Vertreter der jeweiligen Parteien und deren Ziele und Ansichten genauer zu informieren und sich ein Bild davon machen möchte, wie sich die Politik in unserem Bundesland in den nächsten Jahren entwickeln wird, der ist herzlich eingeladen, zu unserer Podiumsdiskussion zu kommen. Nutzt also diese Gelegenheit und merkt euch den 30.Juni vor!

Wie immer ist auch hier für das leibliche Wohl gesorgt.

Johanna Schümann und Marisa Wallat

Link zum Artikel in der Ostseezeitung

Jungunternehmerschule erteilt Zeugnisse

Am heutigen Nachmittag gab es in einer feierlichen Veranstaltung in der Aula des EBG die ersten Zeugnisse des Jahres 2016; Zeugnisse für Teilnehmer der Jungunternehmerschule. Der Unternehmerverband Norddeutschland Mecklenburg-Schwerin  e.V. verlängerte den bestehenden Kooperationsvertrag mit dem Ernst-Barlach-Gymnasium um ein weiteres, viertes Jahr.

JUS2016_032

Die Landrätin, Frau Weiss, Bürgermeister der Stadt Schönberg, Herr Götze und der Vorsitzende des Verbandes hielten Grußworte an die Schüler.

 

Teilnahme an der Frühjahrsrunde des Chemkids-Wettbewerbs

In diesem Schuljahr nahmen die Schüler/innen aus den Klassenstufen 7 und 8  an der Frühjahrsrunde des Chemkids – Wettbewerbs zum Thema „Rundis Tee-Labor“ teil. 15 Arbeiten wurden eingeschickt.

Das Prädikat „sehr erfolgreich teilgenommen“ erhielten

  • Oskar Vogt, EmilyRüß, Johanna Burmeister, Fenja Lorenz  (7d)
  • Sophia Swidersky, Celina Marie Schöning (8a)
  • Alexandra Schmidt  (8d).

Diese 7 Schüler/innen wurden zu einer Auszeichnungsveranstaltung am 10.09.1016 nach Rostock eingeladen.

Celina Marie Schöning erhielt darüber hinaus eine Einladung für ein Schülerpraktikum „Chemie zum Anfassen“ der Fachhochschule Merseburg vom 12. bis 14. Oktober 2016.

Das Prädikat „erfolgreich teilgenommen“ erhielten

  • Lotta Schoer (7d)
  • Finja Müller Hagen, Maja Schelewski (8a)
  • Marie Hübler, Sarah Burchardt (8b)
  • Tobias Schoer (8c)
  • Kimberly Schorch, Jonas Minzlaff (8d)

Wir möchten uns bei allen Schüler/innen für ihr Engagement und ihre Experimentierfreudigkeit bedanken  und hoffen auf eine rege Teilnahme an weiteren  Chemkids – Runden in den nächsten Jahren.

Im Schuljahr 2015/2016 hat unsere Schule am Wettbewerb „Chemkids“ mit den erfolgreichsten Schüler/innen teilgenommen.

Frau K. Ganswig und Frau S. Pelka
FL Chemie

27.06.2016

Sozialministerin M-V übergibt den Preis der DAK an “Jüngste Künstlerin”

Weitreichende Folgen einer erfreulichen Nachricht – anlässlich der heutigen Preisverleihung in der Kategorie „Jüngste Künstler“ des DAK Plakatwettbewerbes „Bunt statt blau“ in der Aula unserer Schule.

Im Rahmen der Preisverleihung an die Landessiegerin Mirella Komorowska-Hanisch aus der Klasse 7c, begrüßten wir verschiedene Gäste – so auch die Sozialministerin, Frau Birgit Hesse, als Schirmherrin, Frau Petra Schulz als Landeschefin der DAK Gesundheit sowie den Pressesprecher der DAK Gesundheit, Herrn S. Krohn, die die Preisverleihung im Beisein der Klasse 7c und 7d, ihrer Klassenleiter, der Schulleitung und Frau Wartenberg, die die gelungene musikalische Gestaltung mit einzelnen Schülern der Klasse 7c und 7d begleitete, persönlich vornahmen.

Im Kunstunterricht der Klasse 7c und 7d, den ich seit diesem Schuljahr übernommen habe, setzten wir uns mit der Thematik Alkoholprävention durch die Teilnahme am Plakatwettbewerb „Bunt statt blau“ künstlerisch auseinander.

Vielen Schülerinnen und Schülern ist eine wirklich kreative Umsetzung gelungen, so dass Mirella  schließlich als Landessiegerin hervorging. Diese erfreuliche Nachricht erreichte mich in den Osterferien.

Schön war es heute mitzuerleben, wie einzelne Schülerinnen und Schüler der Klassen 7c und 7d  das musikalische Begleitprogramm engagiert und kreativ gestalteten und der Veranstaltung dadurch einen würdigen und herzerfrischenden Rahmen gaben.

So sei allen Mitwirkenden an dieser Stelle gedankt und ein ganz besonderer Glückwunsch geht natürlich an Mirella!

Im Anschluss an die Preisverleihung nahm sich die Sozialministerin, Frau Birgit Hesse, Zeit, um mit Schülerinnen und Schülern der Klassenstufe 11 ins Gespräch zu kommen. Sie gab einen Einblick  in ihr Arbeitsfeld und stellte sich den Fragen der Schüler.

Unter Leitung von Frau Epperlein organisieren sie eine Podiumsdiskussion am 30.06.2016 mit politischen Vertretern  unseres Landes  in Vorbereitung  auf die Landtagswahlen im September 2016.

Frau Hesse selbst bedankte sich für den gewonnenen Perspektivwechsel, angeregt durch die Schülerfragen und hob deren politisches und soziales Interesse und Engagement lobend hervor.

Für alle Teilnehmer stellte diese Begegnung  eine Bereicherung unseres Schulalltages dar.

Ulrike Rathke

Link zum Artikel in der Ostseezeitung:

Erfolgreich beim Fussball

Am 22. und 23. Juni fand die Endrunde des Landes Mecklenburg Vorpommern des Wettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ im Bereich Fußball in Rostock statt. Die ältere Altersklasse zeigte dabei am Mittwoch schon mit einer sehr aufgeweckten Busfahrt wie engergiert sie sind. Gegnern wie Gymnasium Malchin, E.-Moritz-Arndt-Gymnasium Bergen, Don-Bosco-Schule Rostock und Sportgymnasium Neubrandenburg waren wir klar überlegen und schossen pro Spiel immer mindestens 5 Tore. Durch diese überragende Leistung qualifizierten wir uns für das Finale gegen das Sportgymnasium Neubrandenburg. Dort war das Sportgymnasium allerdings klar überlegen; sowohl körperlich wie auch spielerisch und kämpferisch. Abschließend wurde uns zu Recht zu unser grandiosen Leistung auf dem Feld gratuliert.
Am Donnerstag ging es dann erneut nach Rostock. Wieder war ähnlicher Enthusiasmus festzustellen, der sogar uns als Co-Trainerteam teilweise vor pädagogische Herausforderungen stellte. Nach dem vorherigen Spieltag wollten wir natürlich ähnliche Erfolge erzielen und siegten auch in den ersten beiden Spielen. Durch das Unentschieden im dritten Spiel und ein unzureichendes Torverhältnis wurden wir nur 2. innerhalb der Gruppenphase und trafen dann im Halbfinale wieder auf das Sportgymnasium Neubrandenburg. Wieder war das Sportgymnasium durch ihre Eingespieltheit im Vorteil. Wir warfen jegliche letzte Energie in die Waagschale, gingen letztendlich aber leider mit einer 0:2 Niederlage aus der Begegnung heraus. Damit qualifizierten wir uns mit der Don Bosco-Schule Rostock für das Spiel um Platz 3. Dort gingen wir erneut als Sieger hervor und holten uns die nächste Medaille. Als Abschluss wollten wir uns nochmal bei unseren Spielerin für die tolle Zeit und für den großartigen Einsatz bedanken. Wir sind stolz auf eure Leistung und freuen uns auf das nächste Jahr mit euch.

Matthis Schock & Phillip Schneider, 11b

Herzlichen Glückwunsch zum 3. Platz!

812b855e-ada7-48af-9d45-2f25437b0609