Ernst-Barlach-Gymnasium Schönberg

Schule in Trägerschaft des Landkreises Nordwestmecklenburg

Ernst-Barlach-Gymnasium Schönberg - Schule in Trägerschaft des Landkreises Nordwestmecklenburg

Podiumsdiskussion am 30.06.2016

Wie ihr vielleicht schon wisst, sind am 4. September dieses Jahres mal wieder die Landtagswahlen in Mecklenburg-Vorpommern. Zu diesem Ereignis werden einige Schüler unseres Gymnasiums aus dem 10. und 11. Jahrgang am 30. Juni um 19.00 Uhr in der Aula eine Podiumsdiskussion zu dem Thema: „Was bietet Mecklenburg-Vorpommern der Jugend?“ veranstalten. Politiker der Parteien CDU, SPD, Linke, Grüne, FDP und AFD werden vertreten sein. Die Veranstaltung wird in zwei Teilen erfolgen. Im ersten Teil werden unsere Moderatoren Lisa, Tim, Paulin und Julius die Politiker zu den spannendsten Themen befragen. Anschließend hat das Publikum die Möglichkeit, den Parteimitgliedern persönlich Fragen zu stellen, die es sehr gerne einmal ansprechen möchte.

Wer nun Lust bekommen hat, sich über die Vertreter der jeweiligen Parteien und deren Ziele und Ansichten genauer zu informieren und sich ein Bild davon machen möchte, wie sich die Politik in unserem Bundesland in den nächsten Jahren entwickeln wird, der ist herzlich eingeladen, zu unserer Podiumsdiskussion zu kommen. Nutzt also diese Gelegenheit und merkt euch den 30.Juni vor!

Wie immer ist auch hier für das leibliche Wohl gesorgt.

Johanna Schümann und Marisa Wallat

Link zum Artikel in der Ostseezeitung

Artikel-in-der-Ostseezeitung als pdf

Sozialministerin M-V übergibt den Preis der DAK an “Jüngste Künstlerin”

Weitreichende Folgen einer erfreulichen Nachricht – anlässlich der heutigen Preisverleihung in der Kategorie „Jüngste Künstler“ des DAK Plakatwettbewerbes „Bunt statt blau“ in der Aula unserer Schule.

Im Rahmen der Preisverleihung an die Landessiegerin Mirella Komorowska-Hanisch aus der Klasse 7c, begrüßten wir verschiedene Gäste – so auch die Sozialministerin, Frau Birgit Hesse, als Schirmherrin, Frau Petra Schulz als Landeschefin der DAK Gesundheit sowie den Pressesprecher der DAK Gesundheit, Herrn S. Krohn, die die Preisverleihung im Beisein der Klasse 7c und 7d, ihrer Klassenleiter, der Schulleitung und Frau Wartenberg, die die gelungene musikalische Gestaltung mit einzelnen Schülern der Klasse 7c und 7d begleitete, persönlich vornahmen.

Im Kunstunterricht der Klasse 7c und 7d, den ich seit diesem Schuljahr übernommen habe, setzten wir uns mit der Thematik Alkoholprävention durch die Teilnahme am Plakatwettbewerb „Bunt statt blau“ künstlerisch auseinander.

Vielen Schülerinnen und Schülern ist eine wirklich kreative Umsetzung gelungen, so dass Mirella  schließlich als Landessiegerin hervorging. Diese erfreuliche Nachricht erreichte mich in den Osterferien.

Schön war es heute mitzuerleben, wie einzelne Schülerinnen und Schüler der Klassen 7c und 7d  das musikalische Begleitprogramm engagiert und kreativ gestalteten und der Veranstaltung dadurch einen würdigen und herzerfrischenden Rahmen gaben.

So sei allen Mitwirkenden an dieser Stelle gedankt und ein ganz besonderer Glückwunsch geht natürlich an Mirella!

Im Anschluss an die Preisverleihung nahm sich die Sozialministerin, Frau Birgit Hesse, Zeit, um mit Schülerinnen und Schülern der Klassenstufe 11 ins Gespräch zu kommen. Sie gab einen Einblick  in ihr Arbeitsfeld und stellte sich den Fragen der Schüler.

Unter Leitung von Frau Epperlein organisieren sie eine Podiumsdiskussion am 30.06.2016 mit politischen Vertretern  unseres Landes  in Vorbereitung  auf die Landtagswahlen im September 2016.

Frau Hesse selbst bedankte sich für den gewonnenen Perspektivwechsel, angeregt durch die Schülerfragen und hob deren politisches und soziales Interesse und Engagement lobend hervor.

Für alle Teilnehmer stellte diese Begegnung  eine Bereicherung unseres Schulalltages dar.

Ulrike Rathke

Link zum Artikel in der Ostseezeitung:

Link zum Artikel als pdf: Auszeichnung

Herzlichen Glückwunsch an die Teilnehmer der Kreisjugendspiele der Sportart Leichtathletik in Grevesmühlen

In der Zeit vom  08. bis 09. Juni  2016 fanden bei gutem Wetter und idealen Rahmenbedingungen auf der Sportanlage am Tannenberg in Grevesmühlen die Kreisjugendspiele in der Sportart Leichtathletik statt.

Am 09.Juni trafen sich die besten 14- bis 18-jährigen Leichtathleten, wobei das Ernst-Barlach-Gymnasium Schönberg mit über 50 Sportlern sehr zahlreich vertreten war.

Unsere Athletinnen und Athleten konnten sich  in den Disziplinen 100m Sprint, 800m bzw. 1000m Lauf, Hochsprung, Weitsprung, Kugelstoßen, Speerwurf und 4x 100m Staffel gegen die besten Leichtathleten des Landkreises messen. Zu den Konkurrenten zählten unter anderem das Gymnasium Grevesmühlen, das Gymnasium Neukloster, die Regionale Schule Lüdersdorf, das Gymnasium Gadebusch oder die Regionale Schule Dassow.

Dabei waren unsere Schüler im Konkurrenzkampf sehr erfolgreich, so dass nur ein Teil der erfolgreichen Schüler namentlich erwähnt wird. So erreichten Niklas Brückner mit 11,91 Sekunden auf den 100m, Jonas Ahlbeck mit 11,97 Sekunden auf den 100 m und Maik German mit 3,04min beim 1000m- Lauf  hochverdient den ersten Platz in ihrer Altersklasse. Des Weiteren gelang Jan Stache mit 40,30 Metern im Speerwurf eine klasse Leistung und damit natürlich auch der erste Platz.

Auch die Schülerinnen Marie Warnemünde mit 13,25 Sekunden auf den 100m, Anna Meinert mit 2,50 min auf 800m  und Yasmin Gessner sind mit sehr guten Leistungen und den ersten Platz in ihrer jeweiligen Altersklasse zu erwähnen.

Herausragend war aber vor allem der Erfolg der 4 x 100m Staffel. So gewannen die Läuferinnen des Ernst-Barlach-Gymnasiums in allen drei Altersklassen der AK 14-18, während unsere Jungen in der AK 16/17 den ersten Platz erreichen konnten.

Bereits am 08.Juni waren die Schülerinnen und Schüler der 7.Klassen sehr erfolgreich. So gewann Ayleen Panzer in der AK 12 mit einer Höhe von 1,48 Metern mit einer Körpergröße von 1,52 Metern beim Hochsprung den ersten Platz.

Mirella Komorowska Harnisch erreichte mit 9,15 Metern im Kugelstoßen den ersten Platz, genau wie Jonas Forkheim mit 11,60 Metern bei den Jungen in der AK 13.

Ein besonderer Dank gilt den betreuenden Lehrern und Herrn Tino Mellmann für die Vorbereitung auf die Wettkämpfe.

Vielen Dank an folgende Teilnehmer, die das Ernst- Barlach- Gymnasium Schönberg in Grevesmühlen erfolgreich repräsentiert haben:

Altersklasse 12/13:

  • 7a: Sophie Bergmann, Sebastian Schneuer
  • 7b: Ayleen Panzer
  • 7c: Moritz Kunde, Mirella Komorowska- Harnisch, Jonas Forkheim, Simon Frank
  •  7d: Johanna Burmeister, Eileen Schultz, Florian Marre

Altersklasse 14:

  • 8a: Eve- Caroline Hammer Dethloff, Lilly Horn, Celina Schöning, Sonvir Holzkamm, Mattes Japp
  • 8b: Nanuk Bertz, Fiete Luther
  • 8c: Maik Germann, Wilhelm Harder, Tom Riemen, Niklas Brückner (AK15)
  •  8d: Alexandra Schmidt

Altersklasse 15:

  • 9a: Jan- Malte Liß, Julia Harms, Yasmin Geßner, Till Marczuk, Barne Staude
  • 9b: Niklas Homann, Markus Schwabe, Anna Meinert, Emma Lentschow
  • 9c: Fabian Horn

Altersklasse 16:

  • 10a: Tom Wenzel, Rita Schumacher, Michelle Herz, Sophie Stegmann, Finn Schöneck, Lukas Baltz, Hans Marquard, Philipp Mellmann
  • 10b: Tom Brügge, Jan Stache, Jonas Ahlbeck, Marie Warnemünde, Pia Ahrens
  • 10c: Finn Diekmann, Ole Joenck, Tom Niß, Malin Kunze

Altersklasse 17 / 18:

Mariken Awe, Maike Harms, Anna Kurtzahn, Finn Burmeister, Richard Dienemann, Dominik Ellendt, Leon Frigien, Paul Jürß, Chris Kowalski, Ron Kruse

Martin Kröppelien
Fachlehrer Sport

Erfolge bei den Kreisjugendspielen Leichtathletik

Liebe Sportfreunde,

am 08.06.2016 fanden in Grevesmühlen die Kreisjugendspiele Leichtathletik der Altersklassen 11- 13 (5.- 7. Klasse) statt. Zehn Schülerinnen und Schüler unserer Schule gingen für unser Gymnasium an den Start. Die Wetterbedingungen an diesem Tag waren ideal und alle Schüler hoch motiviert.

Und das sind ihre Ergebnisse:

AK 12

  • Ayleen Panzer – 1. Platz im Hochsprung (1,48m)

AK 13

  • Sebastian Schneuer – 3. Platz im Kugelstoßen (10,63m)
  • Mirella Komorowska- Hanisch:
    • 1. Platz im Kugelst0ßen (9,15m)
    • 3. Platz im 75m Lauf (10,57s)
  • Jonas Forkheim –  1. Platz im Kugelstoßen (11,60m)
  • Eileen Schultz – 2. Platz im 75m Lauf ( 10,58s)
  • Simon Frank – 2. Platz im Hochsprung (1,35m)

Die Mädchenstaffel AK 13 mit Sophia Bergmann, Mirella Komorowska- H., Johanna Burmeister und Eileen Schultz belegte den 1. Platz.

Herzlichen Glückwunsch!!!!!!!!!!!!!!!!

A. Vahldiek
Fachschaftsleiterin Sport

Auch die Leichtathleten fahren nach Rostock

Groß war der Jubel bei den Mädchen und Jungen der 7. und 8. Klassen unserer Schule, die zum 2. Mal am Mannschaftswettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ auf dem Sportplatz Tannenberg in Grevesmühlen teilnahmen, als sie zur Siegerehrung auf das „Treppchen“ gerufen wurden.

Die Jungen konnten sich nach einem spannenden Kampf hinter der Regionalen Schule aus Lüdersdorf über einen unerwarteten 2. Platz mit 6592 Punkten freuen. 8 Jungen traten in den Disziplinen 75-und 800 m Lauf, Hoch- und Weitsprung, Kugelstoßen, Ballwurf und 4x75m Staffel gegen Teams aus 8 anderen Schulen des Kreises NWM an. Besondere Leistungen erzielten Wilhelm Harder (8c) mit 11,76 im Kugelstoßen, Nanuk Bertz (8b) mit 9,88 im 75m Lauf und 1,61m im Hochsprung und Maik German (8c) im 800m Lauf. Hätte unser Startläufer in der Staffel nicht den Stab verloren, wäre am Ende vielleicht sogar der 1. Platz herausgesprungen.

Noch einen drauf setzten die Mädchen. Völlig überraschend verließen sie das Stadion mit 6143 Punkten als Sieger und ließen 5 andere Teams hinter sich. Johanna Burmeister (7d) mit 10,78 über 75m und 4,40m im Weitsprung, Ayleen Panzer (7b) mit 1,40m im Hochsprung und 2:48 über 800m sowie Mirella Komorowska-Hanisch mit 8,90m im Kugelstoßen bildeten die Grundlage für den Erfolg der Mannschaft. In der abschließenden 4x75m Staffel kamen die 4 Mädchen in der neuen Rekordzeit von 42,48s ins Ziel, wobei alle 3 Wechsel hervorragend klappten.

Ein besonderes Dankeschön gilt den 4 Jungen aus den 11.Klassen ,Philpp Bagdahn, Dominik Ellendt, Richard Dienemann und Marc Porath, die mit ihren Laptops einen hervorragenden Job im Auswertungsbüro machten.

Unter dem Strich erreichten erstmals Schülerinnen und Schüler unserer Schule das Landesfinale am 22.06. im Leichtathletikstadion in Rostock. Dafür drücken wir allen Teilnehmern ganz fest die Daumen und wünschen viel Erfolg!

B. Scheck

Wechsel im Schulfördervereinsvorstand

Am Freitag, dem 27.05.2016, fand um 17:00 Uhr die letzte Mitgliederversammlung des Schulfördervereins in diesem Schuljahr statt. In dieser Versammlung konnte der jahrelang aktive und erfolgreiche Vorstand des Vereins ein beeindruckendes Resümee seiner Tätigkeit ziehen. So half der Schulförderverein unter der Leitung von Herrn Henning Papenhagen in den letzten Jahren bei vielfältigen Projekten und Aktionen bei der Arbeit an der Schule. Nennen muss man in diesem Zusammenhang insbesondere die Unterstützung bei der Umgestaltung der Schule zur „kreidefreien Schule“ durch die Anschaffung von drei interaktiven Smartboards. Der Schulförderverein förderte aber auch Projekte im Rahmen der Schulsozialarbeit (Instant Act, Drogenprävention, …), sportliche Aktivitäten, die Anschaffung der Bühne und eines Flügels für die Aula oder er unterstützte Schüler bei der Finanzierung von Klassen- oder Wanderfahrten.

Für die geleistete Arbeit möchten wir uns daher beim alten Vorstand

Henning Papenhagen    – 1. Vorsitzender
Stefanie Messal    – 2. Vorsitzende
Kerstin Eckloff     – Schatzmeisterin
Guido Franke     – Schriftführer
André Barten     – Beisitzer

recht herzlich bedanken. Danke!

Die Hilfe durch den Förderverein wurde insbesondere durch die finanziellen Aktivitäten der Sponsoren, wie zum Beispiel ortsansässigen Firmen oder auch Eltern (Sponsorenlauf) möglich, bei denen wir uns ebenfalls bedanken möchten.

Auf der Mitgliederversammlung wurde der neue Vorstand gewählt, der sich wie folgt zusammensetzt:

Kay Lüneburg    – 1. Vorsitzender
Siegrid Guba    – 2. Vorsitzende
Manuela Lange     – Schatzmeisterin
Guido Franke     – Schriftführer
André Barten     – Beisitzer

Wir wünschen dem neuen Vorstand viel Erfolg bei der Arbeit und freuen uns auf eine weitere intensive und erfreuliche Zusammenarbeit zwischen dem Schulförderverein und der Schule.

Der Ausbau geht weiter! – Ein weiteres Smartboard hat seinen Platz bei uns gefunden.

Heute wurde ein weiteres durch den Schulförderverein des Gymnasiums angeschaffte Smartboard in unserer Schule installiert. Es wird ab sofort den Unterricht im Raum K09 auf einen neuen technischen Stand bringen und nach dem Umbau des Raumes in den Sommerferien zum internetgestützten Medienraum den Unterricht bereichern.

Ein großes Dankeschön geht hiermit an den Schulförderverein unseres Gymnasiums, speziell an den Vorsitzenden Herrn Papenhagen, der uns in unserer Arbeit und bei der technischen Ausstattung auf so intensive Art und Weise unterstützt.
Ein besonderer Dank geht auch an die Sponsoren, durch deren Hilfe die Anschaffung des neuen Boards erst ermöglicht wurde.

Fußballerinnen fahren nach Rostock!

Wie im letzten Jahr auch nahmen 20 fußballbegeisterte Mädchen unserer Schule am Regionalfinale „Jugend trainiert für Olympia“ im Waldstadion in Grabow teil. Bei bestem Fußballwetter waren die Hoffnungen, sich für das Landesfinale im Juni in Rostock zu qualifizieren bei den Mädchen der WK II (Jahrgang 2000-20002) sehr groß; verfügten doch alle Spielerinnen über Erfahrungen aus der vergangenen Saison, in der der Vizelandesmeister errungen wurde.

Für die meisten Mädchen der WK III (Jahrgang 2002-2004) stellte das Fußballspielen eine ganz neue Herausforderung dar. Nur 3 von ihnen, Torwart Sophia Swidersky, Abwehrchefin Vivien Seeger und Mittelfeldmotor Lena Lickefett trainieren aktiv in dieser Sportart in ihren Vereinen. Trotzdem gelang es den Mädchen mit großem Kampfgeist in das Turnier gegen die IGS Goethe aus Wismar zu starten. Durch 2 Tore von Mirella Komorowska-Hanisch, die zum ersten Mal in einem Wettkampf auf dem Rasen stand, gelang ein 2:0 Sieg. Beflügelt durch dieses positive Erlebnis gelang auch im 2. Spiel ein knapper, aber verdienter Sieg durch ein Tor von Lena gegen das Goethe Gymnasium Schwerin. Im letzten Spiel gegen den Favoriten vom Goethe Gymnasium Ludwigslust konnte sich das Team weiter steigern und erzwang durch Tore von Mirella und Lena einen unerwarteten 3:0 Erfolg. Groß war die Freude bei der Siegerehrung, bei der Kapitän Vivien den Pokal und die Urkunde in Empfang nehmen konnte. Damit war die Qualifikation für das Landesfinale am 23.06.2016 geschafft! Bis dahin gilt es am Mittwoch im 4. Block fleißig weiter zu trainieren. Ein Dank gilt auch den beiden Schülertrainern aus Klasse 11, Philipp Schneider und Matthis Schock, die die Mädchen so gut auf das Turnier vorbereitet haben.

B.Scheck

IMG-20160523-WA0003

Dieses Jahr sind die Mädchen der 8., 9. und 10. Klasse besonders stark, mit drei Siegen (jeweils 3:0) qualifizierten sie sich nahezu mühelos für das Landesfinale in Rostock. Auch die Mädchen der 7. und 8. Klasse konnten sich durch herausragende Leistungen qualifizieren. Ich selber kam zu meinen „Jugend trainiert für Olympia“-Zeiten mit meinem Jahrgang zwei Mal bis ins Landesfinale. Dieses Jahr habe ich die Ehre die Mädchenmannschaften mitzutrainieren. Dabei haben wir mit 2 Bundesligistininnen, einer Nationalpielerin, vielen weiteren sehr talentierten Mädchen und einer motivierten Organisatorin und Trainerin (Fr. Scheck) sicherlich auch eine Chance auf das Bundesfinale in Berlin.

Phillip Schneider 11b