Ernst-Barlach-Gymnasium Schönberg

Schule in Trägerschaft des Landkreises Nordwestmecklenburg

Ernst-Barlach-Gymnasium Schönberg - Schule in Trägerschaft des Landkreises Nordwestmecklenburg

Überraschung beim Hochsprung

Grund zur Freude haben die beiden Power-Mädels aus der 8c,

Sophie Meissner und Michelle Schink!

Ihre Leistung im Hochsprung am 20. November 2014 – 1,30 m – zeugt von Fleiß, Anstrengungsbereitschaft und Spaß an Bewegung im Allgemeinen. Danke für dieses spannende Duell zum Abschluss der Hochsprungsaison.

Herzlichen Glückwunsch!   Karen Schulz – Sportlehrerin

b3dbb7e23126c0f08e1a8a05c7df208c

Bundeswettbewerb Informatik-Biber

Heute wurden die ersten Ergebnisse des Biber-Wettbewerbs bekannt gegeben. Die Teilnehmer mit den höchsten Punktzahlen am EBG waren:

Vorname Name Kl Total
Felix Räsenhöft 12I

180

Marcel Keding 12I

180

Jan   Malte  Schmidt 8A

176

Paulin   Marie Golla 9B

172

Paul Jürß 10D

172

Jette Vogt 12I

172

Jonas Zimmermann 12I

172

Robert Kruse 12I

172

Sandro Schwuchow 12I

172

Alina Degen 10D

168

Fabian Frank 10D

168

 Nils Benjamin Marczuk 10D

168

Nikolai Barisic 9A

164

Philip Mellmann 9A

164

Tom Reincke 10D

164

 Till   Oliver Marczuk 8A

164

Kim Lange 12I

164

Wiete Keller 12I

164

Herzlichen Glückwunsch sagen

M. Pegel u. G. Franke

Sieg bei der Kreismathematikolympiade

Wir gratulieren herzlich dem siegreichen Team des Ernst- Barlach-Gymnasiums Schönberg zum

1. Platz

bei der 54. Kreisolympiade der Mathematik in Schönberg!

 Klasse 7

  • Mattes Japp, Klasse 7a
  • Tjark Riemer, Klasse 7b
  • Lara Sadler, Klasse 7d

Klasse 8

  • Barne Erik Staude , Klasse 8a
  • Julian Lenz, Klasse 8a
  • Alexandra Rolle, Klasse 8c

Klasse 9

  • Fritze Finn Diekmann, Klasse 9c  
  • Marica Grabau, Klasse 9b
  • Tom Niß, Klasse 9c

Klasse 10 

  • Marleen Sophie Dittrich, Klasse 10b
  • Tom Reincke, Klasse 10d
  • Paul Jürß, Klasse 10d

Klasse 11/12 

  • Tom Hillbrunner, Klasse 11a
  • Thorge Putensen, Klasse 11a
  • Wiete Keller,  Klasse 12b

Unser ganz besonderer Glückwunsch gilt dabei den Preisträgern:

In der Klassenstufe 8:

  • 1. Platz Julian Lenz

In der Klassenstufe 9:

  • 2. Platz Fritze Finn Dieckmann

In der Klassenstufe 10:

  • 1. Platz Tom Reincke
  • 2. Platz Marleen Sophie Dittrich

In der Klassenstufe 11/12:

  • 1. Platz Tom Hillbrunner
  • 3. Platz Wiete Keller

F. Becker Schulleiter  und S. Lochter - FKL Naturwissenschaften

Bundeswettbewerb Informatik-Biber

Informatik-Biber 2014!

Liebe Schülerinnen und Schüler,
der Informatik-Biber findet in der Woche vom 10. bis 14. November statt.
Auf www.informatik-biber.de könnt ihr euch über Aufgaben und Ergebnisse der letzten Jahre informieren und zum neuen Wettbewerb anmelden.

Alle Schüler der Klassen 7 bis 10 und die Kurse Informatik11/12 sind angemeldet, die Zugangsdaten hängen an der Wandtafel bei K10. Eine rege Teilnahme ist erwünscht. Als Hilfsmittel werden Papier und Bleistift empfohlen.

biber

Viel Spaß wünscht euer Biber-Team

1. Sponsorenlauf am E-B-G Schönberg – Schüler liefen für den Sport

Am 9.10.2014 führten wir am E-B-G unseren ersten Sponsorenlauf durch. Das erlaufene Geld soll für sportliche Aktivitäten verwendet werden.

146 Schüler gingen freiwillig an den Start. Sie hatten sich Sponsoren gesucht und liefen eine Stunde um den “ Palmberg“ Sportplatz. Alle Läufer strengten sich an, um möglichst viele Runden zu schaffen und zeigten dabei persönliche Bestleistungen. Der Klasse 8c beim Laufen zuzusehen, war der reinste Augenschmaus, denn diese Schüler waren die größten Stimmungskanonen auf dem Sportplatz.

Am 16.10.2014 fand dann die Siegerehrung statt:

  • Die Klasse 7b erhielt den 1. Platz mit 475 erlaufenen Runden und somit auch den Wanderpokal,
  • die Klasse 8c den 2. Platz mit 356 erlaufenen Runden und
  • die Klasse 7a den 3. Platz mit 344 erlaufenen Runden.

Alle Teilnehmer, die sich eine Stunde lang für unsere Schule einsetzten, erhielten die Note1 im Ausdauerbereich.

Im Anschluss wurden alle Schüler, die die meisten Runden erlaufen hatten, zum Tortenessen eingeladen, um die verloren gegangenen Kalorien wieder aufzufüllen. Dazu gehörten mit

  • 31 Runden- Maik Germann
  • 28 Runden- Fiete Luther, Leon Friegin, Hendrik Kleihauer
  • 27 Runden- Nanuk Batz, Hannes Steinlein
  • 26 Runden- Svea Kugel, Massimo Girolmetti, Jan Chucholowski, Tom Rieme, Moritz Rinkewic, Mathis Japp, Maximilian Vetter, Sonvir Holzkamm, Anna Meinert und Florian Faul

Allen Schülern und Sponsoren vielen herzlichen Dank!!!!!!!!!!!!!

Wieviel Geld erlaufen wurde teilen wir euch mit, wenn alle Sponsoren das Geld auf das Konto des Schulfördervereins überwiesen haben.

Den Sponsorenlauf wollen wir an unserer Schule zur Tradition werden lassen, damit der Pokal auch seinem Namen entsprechend in den nächsten Jahren zwischen den besten Klassen wandert und weil das Ausdauertraining soooooooooo gesundheitsfördernd ist.

Mit sportlichem Gruß

A. Vahldiek
(Fachschaftsleiter Sport )
28.10.2014

Elternsprechtag am 04.11.2014

Sehr geehrte Eltern,

am 04.11.2014 findet in der Zeit von 16.00 bis 19.00 Uhr der erste Elternsprechtag unseres Gymnasiums im Schuljahr 2014/2015 statt.

Gerne möchten wir Sie zu diesem Gesprächsabend einladen, um mit Ihnen Erfolge sowie mögliche Schwierigkeiten in der schulischen Entwicklung Ihres Kindes zu besprechen.

Um einen optimalen zeitlichen Ablauf des Abends zu gewährleisten, bitten wir Sie, Ihre Tochter/ Ihren Sohn zu beauftragen, die Gesprächstermine mit den entsprechenden Fachkollegen abzustimmen.

Unter Umständen werden diese auch an Ihre Kinder herantreten und Sie von sich aus zu einem Gespräch einladen.

Bitte beachten Sie, dass in Fächern, die nur epochal im ersten Schulhalbjahr unterrichtet werden, die im ersten Halbjahr erteilte Halbjahresnote der Jahresendnote entspricht. Beachten Sie ggf. auch diesen Umstand bei der Wahl Ihrer Gesprächstermine.

Wandertag Güstrow 7. Oktober 2014

Am 7.Oktober besuchten wir, die Schüler der 11b und 11c, im Rahmen eines Wandertages Güstrow. Die Hauptwerke von Ernst Barlach (1870-1938) entstanden in Güstrow in seinem Atelierhaus am Inselsee, wo er von 1910 bis 1938 lebte. Dieses Atelier besuchten wir und nahmen an einer Führung teil. Dabei bekamen wir einen Überblick über seine Arbeiten und besonders beeindruckend war die Sonderausstellung von seinen Werken zum 1. Weltkrieg. Des Weiteren hatten wir die Möglichkeit in Form von Zeichnungen und Skulpturen selbst nach dem Vorbild Ernst Barlachs kreativ zu werden. Danach besichtigten wir die Gertrudenkapelle, die sowohl als Ausstellungsort seiner Werke als auch als Gedenkstätte an ihn dient. Anschließend rundete ein Stadtrundgang den Wandertag ab.

Sebastian Pflug Kl.11c

 

Holocaust-Vorlesung von Anita Lasker-Wallfisch

Am 1. Oktober nahmen wir, Joana Möller, Elisa Dreschon und Paulin Golla zusammen mit Frau Radke und Frau Golla an einer Vorlesung von Anita Lasker-Wallfisch teil. Sie überlebte den Holocaust weil sie Cello spielen konnte. Sie beschrieb allerdings nicht nur diese Zeit, sondern forderte uns alle auf, bei Antisemitismus und Rassismus nicht wegzuschauen sondern uns dagegen stark zu machen. Denn es waren nicht nur die Nazis an dem 2. Weltkrieg  schuld, sondern die Gesellschaft, die sich blenden lassen hat, so sagt Frau Lasker-Wallfisch.
Wir alle waren beeindruckt davon, wie abgeklärt und sachlich Anita Lasker-Wallfisch über diesen furchtbaren Teil ihres Lebens erzählen kann, und dass sie trotz all der Dinge, die ihr von Deutschen angetan wurden, trotzdem keinen Hass mehr auf Deutsche verspürt sondern sie inzwischen als Menschen wie jeden anderen sieht.

Paulin Golla Kl.9b