Ernst-Barlach-Gymnasium Schönberg

Schule in Trägerschaft des Landkreises Nordwestmecklenburg

Ernst-Barlach-Gymnasium Schönberg - Schule in Trägerschaft des Landkreises Nordwestmecklenburg

Zugangsdaten für die Vertretungsplan App

Auf Grund einiger Umstellungen kann es zu Änderungen bei der Nutzung der Indiware Vertretungsplan App kommen. Falls es nicht funktionieren sollte, schaut einfach mal unter “Schüler” – “Mobil” nach. Dort findet ihr die entsprechenden Zugangsdaten. Tragt den Benutzer und das Passwort ein, testet die Verbindung, und wenn die Zugangsdaten erfolgreich eingelesen wurden, müsste es klappen.

Ich wünsche euch allen einen schönen 1. Mai.

Studie zu den Busfahrzeiten

Liebe Schüler, liebe Eltern.

Die Studie zur Schülerbeförderung ist ausgewertet. Vielen Dank an alle, die sich beteiligt haben.

Der Schulelternrat hat zusammen mit der Schulleitung einen Sitzungstermin angesetzt und den Schulträger sowie Vertreter der Firma Nahbus eingeladen, um unsere Belange zu besprechen und natürlich weitgehend durchzusetzen.

Die Studie belegt, dass es einige Defizite gibt, insbesondere was die Wartezeiten betrifft, die den Schultag unnötig lang machen. Außerdem wollen wir auf diesem Termin eine bessere Organisation einiger Fahrstrecken, sowie den Einsatz von mehr Bussen erwirken.

Es gab viele gute Anregungen eurerseits und wir werden unser Bestes geben, die Bussituation zu verbessern.

Alle interessierten Eltern können ihre Klassenelternräte ansprechen, an welche die Studie bereits versendet wurde.

Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Bis dahin

Herzliche Grüße

Sandra Brick
(Vorsitz Schuleleternrat)

Modenschau

Am 17.04.2018 in der Zeit von 09.15 – ca. 09.30 Uhr führen wir erneut auf dem Sportplatz des Schulhofs eine Modenschau durch.

Lasst Euch überraschen, denn wir haben neue Schulkleidung vorzustellen.

Wir bitten euch, den Sportplatz in diesem Zeitraum nicht zu nutzen.

Das Team von „BarlachDesign“

Schüleraustausch – News I

Am Donnerstag verbrachten unsere spanischen Gäste zusammen mit ihren deutschen Schülerpaten den ersten Unterrichtsblock im Fachunterricht. Dort stellten sie zum Beispiel ihre Geographiekenntnisse gemeinsam mit den deutschen Schülern bei der täglichen Topographieübung mit Bravour unter Beweis. 

Im anschließenden Tagesverlauf arbeiteten alle Schüler in Gruppen, zusammengesetzt aus Spaniern und Deutschen,  an verschiedenen Projektthemen. 

Freitag ging es nach Lübeck. Neben dem obligatorischen Museum wurden natürlich auch das “Holstentor” und die “Schiffergesellschaft” besucht.