“Dankeschönveranstaltung” – Auschwitzfahrt

Sehr geehrte Sponsoren, Unterstützer und Eltern,
liebe interessierte Schüler und Lehrer!

nun sind bereits ein paar Wochen seit unserer Gedenkstättenfahrt nach Auschwitz vergangen. Wir wollen uns auch auf diesem Wege recht herzlich bei Ihnen für die finanzielle Unterstützung bedanken und Sie und eine Begleitperson hiermit zu unserer „Dankeschönveranstaltung“ am 7.11.13, um 18.30 Uhr in die Aula des Ernst-Barlach-Gymnasiums einladen.

Ablauf:

  • Führung durch die Ausstellung „Rechtsextremismus im 3. Reich und heute“
  • Präsentation unserer Eindrücke der Reise
  • Imbiss, Gespräche

Bitte bestätigen Sie uns bis zum 30.10.2013 telefonisch oder per Email Ihre Teilnahme/Nichtteilnahme.

Mit freundlichen Grüßen und im Namen der Projektgruppe „Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage“ verbleiben wir

Dorothea Ulfig und Lisa Sophie Markschies.

 

Elternsprechtag am 05.11.2013

Sehr geehrte Eltern,

am 05.11.2013 findet in der Zeit von 16.00 bis 19.00 Uhr der erste Elternsprechtag unseres Gymnasiums im Schuljahr 2013/2014 statt.
Gerne möchten wir Sie zu diesem Gesprächsabend einladen, um mit Ihnen Erfolge sowie mögliche Schwierigkeiten in der schulischen Entwicklung Ihres Kindes zu besprechen.
Um einen optimalen zeitlichen Ablauf des Abends zu gewährleisten, bitten wir Sie, Ihr Kind zu beauftragen, die Gesprächstermine mit den entsprechenden Fachkollegen abzustimmen.
Unter Umständen werden diese auch an Ihre Kinder herantreten und Sie von sich aus zu einem Gespräch einladen.

Bitte beachten Sie, dass in Fächern, die nur epochal im ersten Schulhalbjahr unterrichtet werden, die im ersten Halbjahr erteilte Halbjahresnote der Jahresendnote entspricht. Beachten Sie ggf. auch diesen Umstand bei der Wahl Ihrer Gesprächstermine.

An diesem Abend steht Ihnen auch Herr Ritzau zur Berufsberatung im Hause zur Verfügung.

Sollten Sie Bedarf an einem Gespräch mit der Schulsozialarbeiterin haben, wenden Sie sich bitte im Vorfeld per Mail oder telefonisch an Frau Berndt.

Verabschiedung von Herrn Mialkas

Nach vielen erfolg- und erlebnisreichen Jahren als Englisch- und Sportlehrer, als Mitglied des Personalrates und als Mitwirkender in der Schulkonferenz an unserem Gymnasium wird uns Herr Mialkas zum 01.11.2013 verlassen und in die wohlverdiente Ruhephase eintreten.

Wir danken Herrn Mialkas für sein großes Engagement bei der Umsetzung unserer pädagogischen Ziele und Aufgaben sowie für seine Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft gegenüber Schülern und Kollegen.

Wir wünschen ihm für seinen Ruhestand alles Gute, Gesundheit und Spaß in der ihm dann zur Verfügung stehenden Zeit.

 

Bewerbungsworkshop Klasse 12

Am Freitag, dem 11.10.2013, findet für die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 12 ein Bewerberworkshop zu folgenden Themen statt:

  • Vorstellungsgespräche, Wiederholung zum Erstellen von Bewerbermappen (Raum 102)
  • Testverfahren (Raum 103)
  • Assessment-Center (Raum 104)
  • Bewerbung und soziale Netzwerke/Internetsicherheit (K10).

Wir freuen uns auf einen interessanten Tag in Vorbereitung auf den Start in das Berufsleben für unsere Schülerinnen und Schüler.

Cyber-Mobbing -Tatort Internet: Was kann ich tun?

Im Rahmen der Prävention am EBG ludFrau Berndt, die Schulsozialarbeiterin unserer Schule, am 01.10.2013 zu einer Informationsveranstaltung zum Thema Cyber-Mobbing ein. Frau Grämke von der Landeskoordinierungsstelle für Suchtvorbeugung informierte ca. 40 interessierte Eltern und Schüler über das Thema Mobbing. An Hand von Fallbeispielen wurden Kennzeichen, Ursachen und Folgen des Mobbing aufgezeigt. Statistiken belegen, dass 14-16 jährige Jugendliche besonders betroffen (Opfer/Täter) sind, und dass facebook als soziales Netzwerk am stärksten von den Jugendlichen genutzt wird und somit u.U. eine Plattform für Cyber-Mobbing bilden kann.

Den Eltern gab Frau Grämke Hinweise, wie sie ihr Kind unterstützen können, wenn es zum Opfer von Cyber-Mobbing wird. Dabei zeigte sie auch rechtliche Aspekte auf, um sich bzw. das Kind zu schützen sowie gegen Täter vorzugehen.

Weiterführende Informationen und Links:

Susanne Pelka